Leserstimme zu
Drei

Noch besser als Band 1 - absolut genial!

Von: Aleshanee / Weltenwanderer
21.03.2019

Ich kann mich wieder nur mit Begeisterung auslassen, denn der zweite Band ist genauso abgefahren und genial wie der erste! Allerdings setzt er ganz anders an, denn wenn man im ersten noch in einer rohen Westernlandschaft mit Roland, dem Revolvermann, unterwegs war, führen in die drei Türen jetzt in unsere reale Welt, in denen er den drei Menschen begegnen soll, die er braucht, um zum Dunklen Turm zu gelangen. Was der Dunkle Turm ist weiß ich immer noch nicht, aber: es ist mir auch total egal! Denn Stephen King hat sich hier wirklich selbst übertroffen! Seine Charakterzeichnungen sind unglaublich - allen voran natürlich Roland, der (so gut wie) unbesiegbare Held, aber auch die drei Auserwählten sind haarsträubende Persönlichkeiten! Ich will nichts vorweg nehmen für die, die die Reihe noch nicht kennen, aber hier treffen wahrlich Welten aufeinander und wie das ganze zusammenhängt, wird am Ende auch stimmig und perfekt abgerundet. Aber auch die Nebenfiguren erhalten wieder viel Platz, Stephen King liebt es einfach, jedem von ihnen einen gewissen Raum zu geben und dadurch fühle ich mich als Leser auch immer mitten in der Geschichte. Manchen mag das zu ausschweifend sein, aber er hat einfach so eine fesselnde Art zu erzählen, das mich das überhaupt nicht gestört hat - vor allem findet er auch immer das richtige Tempo, um die Handlung nebenher trotzdem weiterlaufen zu lassen. Natürlich wird auch wieder viel geschossen und teilweise wirds etwas blutig - die Schicksale, die hier mit dem von Rolands verknüpft werden, sind nunmal keine "einfachen" Gemüter. Es geht brutal zu und grade zu Anfang fühlt man sich wie in einem Gangsterfilm, aber obwohl sich immer wieder der Schauplatz und die Atmosphäre ändert hab ich den roten Faden nicht verloren, der die Protagonisten immer wieder wie Marionetten zu dem Dunklen Turm hinzieht. Ohne euch zuviel verraten zu wollen ist es echt schwer zu beschreiben wie es im zweiten Band weitergeht - an sich trifft Roland "einfach nur" jene Menschen, die ihm helfen sollen, aber diese Begegnungen haben es absolut in sich! Ich bin wahrlich durchgeflogen durch das Buch und hab es kaum aus der Hand gelegt - Wochenende sei Dank - und ich bin jetzt mega gespannt wie es weiter geht und freu mich auf Teil 3 :)