Leserstimme zu
Der Zauberladen von Applecross

Vom Schulschwänzer zum fantastischen Held

Von: einfach-ausprobiert.de
29.03.2015

Wenn die Sonne scheint gibt es für Finley McPhee kein Halten mehr. Hinaus in die Natur. Leider fällt es doch irgendwann auf, dass er eigentlich öfter in die Schule müsste. Und so wird er zur Strafe in vermeintlich unschöne Praktika geschickt. Die Lust auf Schule soll so wieder geweckt werden. Doch es kommt alles anders. Als die Lilys nach Applecross kommen, ist die Welt nicht mehr so, wie sie vorher war. Und Finley steckt mitten drin, in dem Abenteuer seines Lebens. Dies ist das zweite von mir gehörte Hörbuch, dass von Patrick Mölleken gelesen wird. Da ich beide Titel gleich nacheinander gehört habe, fällt es mir besonders auf: Der gleiche Sprecher vermengt die Geschichten nicht. (Nach dem ich Rufus Becks Umsetzung von Harry Potter gehört habe, taucht in jedem weiteren seiner gelesenen Bücher Dobby auf.) Patrick Mölleken schafft es Finleys Geschichte mitreißend zu vertonen und mit Leben zu füllen. Es macht richtig Spaß ihm zuzuhören. Die Umsetzung ist zudem auch gut geeignet für junge Hörer ab 10 Jahren. P.D. Baccalario hat mit "Das geheime Erbe" einen spannenden Auftakt um den "Zauberladen von Applecross" geschaffen. Für den Folgeband scheint alles möglich, ein Zauber ist nach Schottland gekommen...