Leserstimme zu
Kain und Abel

Spannende Geschichte

Von: Bo
02.04.2019

Die Geschichte handelt von von zwei Männern, die genau am gleichen Tag geboren werden und wird abwechselnd erzählt. Der eine ist William Kane, der Sohn einer Bankersdynastie geboren in Boston und der andere Abel Rosnowski, geboren als Wladek Koskiewicz in Polen. Sie wachsen beide unterschiedlich auf, Kane soll in die Fußstapfen seines Vaters und treten und die Privatbank Kane and Cabot leiten. Sein Vater stirbt bei dem Untergang der Titanic und seine Mutter bei der Geburt des nächsten Kindes. So überwachen die Großmütter den Werdegang des jungen Kain. Abel, als Wladek geboren ist der uneheliche Sohn des Grafen und wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Erst bei einer Wildhüterfamilie und dann als Spielgefährte des leiblichen Sohnes des Grafen Rosnowski. Nach dem Tode des Grafen kommt Abel in ein russischen Arbeitslager, doch dort gelingt ihm die Flucht und über Umwege durch die Türkei kann er nach Amerika übersiedelt. Als kleiner Arbeiter fängt er an und baut im Laufe seines Lebens ein Hotelimperium. Als sich die Wege der beiden Männer kreuzen kommt es durch verschiedene Umstände zu einem erbitterten Hass der auch die nächste Generation der beiden Familien betrifft. Die Geschichte ist wirklich spannend und ich habe erst mit dem einen Darsteller mitgefiebert und dann wieder mit dem anderen. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen und es war so kurzweilig es zu hören. Ich kann es nur weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil der Geschichte.