Leserstimme zu
5 Grundsteine für die Familie

Sehr informativ

Von: Suse
20.04.2019

Beziehung statt Erziehung lautet das Schlüsselwort zu Jesper Juuls Familienkonzept. Der bekannte Familientherapeut stellt in diesem Buch die fünf Grundsteine vor, auf deren Basis Familienleben gelingen kann: Er erklärt, was es mit Kooperation und Integrität auf sich hat, betont den Vorrang des Selbstwertgefühls gegenüber dem Selbstvertrauen, beschreibt, wie man persönliche Verantwortung übernimmt, warum Eltern als Leuchttürme wirken müssen und wie man die Kunst, »Nein« zu sagen, richtig ausübt. Damit möchte er Impulse setzen, konstruktiv an Konflikte heranzugehen, und Eltern helfen, eine gleichwürdige Beziehung zu ihren Kindern aufzubauen. Eine konzentrierte Zusammenfassung der Erfahrungen aus 35 Jahren Familientherapie. Der Autor: Jesper Juul wurde am 18. April 1948 in Dänemark geboren, wo er mit seinen Eltern und seinem Bruder auch seine Kindheit und Jugend verbrachte. Er beschäftigte sich u. a. mit Badminton und Vogelstudien und war als Pfadfinder unterwegs. Nach der Schule verließ er das Land und befuhr als Schiffskoch den Fernen Osten, arbeitete als Tellerwäscher und Barmann. Mit 18 Jahren nahm er ein Geschichts- und Religionsstudium auf, fühlte sich aber auf Dauer mit praktischer Arbeit wohler, sodass er die akademische Karriere aufgab. Stattdessen widmete er sich nun der Jugend- und Elternarbeit und gründete das Kempler Institut für Familientherapie. Während und nach dem Bosnienkrieg engagierte er sich für Flüchtlinge und Kriegsveteranen. Jesper Juul lebt in zweiter Ehe mit einer Kroatin zusammen. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch von meiner Kollegin empfohlen bekommen, da bei uns Nachwuchs gewünscht ist. Lange habe ich überlegt, ob ich mich jetzt schon mit dem Thema auseinandersetzen soll und das etwas für mich ist. Ist ja doch noch sehr früh. Ich habe es dann aber doch gelesen, weil mein Interesse geweckt war. Das Buch ist nicht sonderlich dick und dennoch gibt einige gute Ansätze mit an die Hand. Auf eine sehr sympathische Art wird das Thema Erziehung behandelt. Es war sehr leicht und verständlich zu lesen und hat mir gute Ratschläge gegeben. Auch neue Ansätze werden hier behandelt. Für junge Eltern oder Familien dich sich auch Kinder wünschen absolut geeignet. Mit Humor und Charme beschreibt der Autor das doch sehr trockene Thema Erziehung. Für mich als Frau die noch keine Kinder hat, super interessant und lehrreich. Viel mehr kann man über dieses Buch nicht sagen. Man muss es lesen und ich empfehle es Eltern, die offen sich für neue Lösungsvorschläge und die gerne mal über den Tellerrand schauen möchten. Sehr informativ und aufschlussreich und für mich ein Buch, was mein Bücherregal nicht verlassen wird.