Leserstimme zu
Tödliche Sonate

Tödliche Sonate

Von: freetimeguide
23.04.2019

In Rom wird die Musikagentin Cornelia Giordano brutal ermordet. Sie ist in den Musikerkreisen nicht sehr beliebt, aber gefürchtet. Das ist ein Fall für Commissario Di Bernardo, der erst vor kurzem von Kalabrien nach Rom versetzt wurde. Es geht um die Geschichte zweier Geigen. Und was hat Stradivaris legendäre Violine „Messias“ mit dem Fall zu tun? Mehr wird nicht verraten. Frank Arnold ist der Erzähler und Oliver Brod stellt den Mörder dar. Johannes Steck leiht seine angenehme Stimme der Rolle des Commissario Di Bernardo. Es ist ein Genuss, diesem spannenden Krimi mit der Beteiligung dieser drei Personen zuzuhören. Aber was wäre ein Krimi über Geigen ohne Musik? Natasha Korsakova hat mich begeistert. Es passt wunderbar alles zusammen.