Leserstimme zu
AMANI - Heldin des Morgenrots

Die Reihe habe ich total in mein Herz geschlossen und dieser abschließende Band hat mich komplett überzeugt

Von: Callie Wonderwood
25.04.2019

Das atemberaubende Finale der spektakulären Fantasy-Trilogie! Der Sultan vor Miraji steht kurz vor dem Sieg. Die Rebellen sind in alle Winde zerstreut, der Prinz ist in Gefangenschaft und Amani bleiben nur wenige Verbündete im Kampf gegen den unerbittlichen Tyrannen. Nur mit ihrem Revolver und ihren Demdji-Kräften bewaffnet muss sie einen Weg durch die Wüste in die sagenumwobene Stadt Eremot finden, die nicht einmal auf der Landkarte existiert. Als immer mehr Gefährten ihr Leben verlieren, verzweifelt Amani fast: Führt sie die Rebellen unaufhaltsam ins Verderben? Wird es ihr gelingen, den Prinzen zu befreien? (Klappentext) Es könnten Spoiler enthalten sein, da es sich hier um den dritten Band einer Reihe handelt und sich auf Informationen und Details aus dem vorherigen Band bezieht. Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe so toll fand, habe ich mich schon sehr auf dieses Buch gefreut und war total gespannt darauf. Direkt positiv ist mir vorne die Karte und der Personen-Index aufgefallen. Beides fand ich super hilfreich, um die Geschichte verfolgen zu können und die Details zu allen wichtigen Charakteren waren sehr praktisch. Zitat : "Es waren einmal eine Wüste im Belagerungszustand und ein Sultan ohne einen Erben, der sein Land hätte verteidigen können." Von den Rebellen sitzt die Hälfte im Gefängnis und die verbliebenen Freunde hängen in Izman und verstecken sich vor dem Sultan und seinen mechanischen Soldaten, den Abdalen. Ihr Hauptziel ist es ihre Freunde zu befreien und dann dafür sorgen, dass Prinz Ahmed der neue Sultan wird. Dabei stehen ihnen aber sehr viele Hindernisse im Weg und ein ums andere Mal, scheint dieses Vorhaben mehr als nur auswegslos. Und für Amani ist es nicht leicht, dass sie jetzt die Rolle der Anführerin übernommen hat. Sie fühlt sich nicht wohl dabei und hat das Gefühl alles falsch zu machen, was in ihr noch mehr den Wunsch verstärkt, dass Ahmend, Shazad und die anderen wieder bei ihnen wären. Amani war wieder eine großartige Protagonistin, kämpft leidenschaftlich für die Rebellion und ihre Freunde. Sie zeigt sich charakterlich stark und kann sich ziemlich gut mit Pistole und ihrer Demdji-Fähigkeit verteidigen, angreifen und sich in Gefechten oder brenzligen Situationen behaupten. Die Liebesgeschichte von Jin und Amani mag ich super gerne, die Entwicklung ist ganz besonders und ich finde die Chemie zwischen den beiden sehr schön. Zitat : "Ich war in ihm verloren. Ich wusste, dass ich mich für niemand anderen als ihn hätte entscheiden können. Es wäre unmöglich gewesen." Erneut konnte mich der Schreibstil von Alwyn Hamilton begeistern. Durch ihre flüssige und bildhafte Erzählweise wollte ich das Buch kaum aus der Hand legen, es war sehr actionreich, immer spannend und mitreißend, und auch überraschend. Ich fand die Handlung sehr gut und überzeugend gemacht, mit Noorsham, dem fiesen mächtigen Sultan und allgemein mit den Djinni und Demdji. Und wie auch schon in den ersten Bänden war das Worldbuilding genail. Fazit : Grandios. Die Reihe habe ich total in mein Herz geschlossen und dieser abschließende Band hat mich komplett überzeugt und gefesselt.