Leserstimme zu
Gott wohnt im Wedding

Ungewöhnlicher 'Protagonist'

Von: M.G.
28.04.2019

Die Idee, einem Haus quasi eine Stimme zu geben, ist im ersten Moment etwas irritierend, aber nach kurzer Gewöhnung eine sehr spannende Perspektive. Stil und Wortwahl ist manchmal etwas ungewöhnlich, aber mit der Zeit konnte ich das Buch gut lesen. Thematisch werden verschiedene Schicksale von 'Verfolgten' erzählt. Sei es von deren Geschichte, der Gesellschaft oder auch durch familiäre Schicksale. Dir Rückblenden sind hochspannend erzählt und auch mit dem heutigen Blick auf Migration, Kiez-Leben und dem Leben in der Großstadt konnte ich viel anfangen. Insgesamt ein ganz gutes Buch, nur leider stellenweise etwas langatmig.