Leserstimme zu
Giada kocht

Wunderbares Kochbuch mit vielen, neuen Lieblingsrezepten

Von: Kathrins Home
30.04.2019

Willkommen bei Freunden – Willkommen zu Hause... dies fällt mir spontan ein, wäre ich nach dem ersten Durchblättern nach meinem Eindruck gefragt worden. Bin ich aber nicht ;) sondern ich habe zwischenzeitlich nicht nur mehrfach in dem viel bebilderten Kochbuch geschmökert, sondern auch einiges daraus gezaubert und muss sagen: ich bin begeistert! Begeistert von der Vielfalt der Rezepte, von den verwendeten Zutaten, dem Flair des Buches und den persönlichen Geschichten zwischen den Rezepten... Die in Kalifornien lebende Autorin mit italienischen Wurzeln war mir bislang nicht bekannt (ok, die Kochshow auf SIXX ist mir als Wenig-TV-Gucker noch nicht aufgefallen), aber die Aufmachung des Kochbuchs ist an sich schon klasse: ein griffiges Format, stabiles Hardcover, wunderschöne, teils persönlich, teils atmosphärische und vor allem leckere Food-Bilder. Dazu übersichtliche Rezepte mit Hauptaugenmerk auf Italien, aber mit deutlich zu spürendem amerikanische Einschlag (z. B. Cookies & Brownies). Die Zutaten sind nicht immer leicht zu bekommen – aber in einem gut sortierten Supermarkt mit italienischer Ecke wurde ich oftmals fündig... und wenn nicht, dann heißt es einfach: Rezept dem deutschen Angebot anpassen ;) La Dolce Vita – das heißt eine Auswahl an Vorspeisen, Leichtes für mittags, etwas Zwischendurch für den kleinen Hunger, Aufwändigeres & Traditionelles bis hin zum schnellen Abendessen. Dazu Beilagen & Süßes. Fertig ist ein interessantes Kochbuch, in dem ich sehr viele Gerichte gefunden habe, die ich bislang in noch keinem Kochbuch sah – wohl aber als Leckerei bei dem traditionellen Italiener mit Familienanschluss. Kalorienzählen? Macht es nicht ;) Genuss steht hier im Vordergrund und daher finden sich auch keine Kcal-Angaben, wohl aber Tipps für den besten Wein als Begleitung, für den leckersten Aperitiv zum Genießen oder die schmackhafteste Beilage als Geschmacksexplosion... ich sage nur: Röstkartoffeln mit Parmesan „mmmhhh“ Während ich hier sitze, habe ich den Geschmack von dem Avocado-Bohnen-Dip im Mund, den ich gerade eben noch genossen habe... eines der Rezepte, die ich schon mehrfach gemacht habe und seitdem liebe. Auch grüner Spargel mit Melonensalat, Huhn aus dem Ofen mit Brotsalat und Warmer Pilzsalat alla fiorentina sind mir im Gedächtnis geblieben. Herrje – ich bekomme schon wieder Hunger! Zu vielen Rezepten gibt es ein paar persönliche Worte – ob über ihre Tochter, ihre italienische Familie, ihren Alltag bzw. woher sie das Grundrezept hat. Die Einteilung ist übersichtlich, bis auf wenige Rezepte gibt es wenig Text, so dass man sich ganz auf die Zubereitung und das Genießen konzentrieren kann. Fazit: Ein wunderbares Kochbuch – Bilderbuch – Ideenbuch – Genießerbuch, welches man sich selbst gönnen oder auch mal verschenken kann... ein Schmökerbuch zum Durchblättern, ein Rezeptbuch mit Persönlichkeit und ein kurzweiliges Fotoalbum mit dem Versprechen, nach dem Reinschauen Hunger zu haben :-) Für mich eines der besten Kochbücher, die ich in letzter Zeit in Händen hielt.