Leserstimme zu
Drachenglut

Fantasy Buch mit kleinen Schwächen

Von: The Empire of me
01.05.2019

Bisher habe ich von dem Autor nur die Lockwood & Co. Reihe gelesen und Ähnliches erwartet. Diese Erwartung wurde leider nicht erfüllt. Die Charaktere in dem Buch waren gut ausgearbeitet und greifbar. Sie haben ihre Ecken und Kanten, genauso wie ich es von Stroud gewohnt bin.  Auch wenn Michael erst 12 Jahre alt ist, konnte ich mich fast durchgehend gut in ihn hineinversetzen. Stellenweise handelt er jedoch leider eher wie ein Erwachsener. Er entwickelt sich im Verlauf des Buches sehr positiv. Die Story beginnt fast langweilig, nimmt dann jedoch fahrt auf. Insgesamt ist die Geschichte düster mit einer tollen Atmosphäre. Stroud gelingt es wieder ganz wunderbar, Fantasy mit der Realität zu verbinden. Der Schreibstil ist flüssig und hat das gewisse Stroud-Etwas. Stroud hat einen einzigartigen Stil Dinge auszudrücken, der sich schwer beschreiben lässt. Leider fehlte mir jedoch der bissige Humor, den ich aus den Lockwood Büchern kenne.