Leserstimme zu
Der Tod so nah

Spannende Lektüre

Von: knoepfchens.buecher
01.05.2019

In dem Buch "Der Tod so nah" von Belinda Bauer, geht es um die True Crime Reporterin Eve, welche sowohl beruflich, als auch privat sehr unter Druck steht. Ihr Chef macht Druck und im Hintergrund warten schon jüngere, welche an ihren Job wollen. Zuhause kümmert sie sich um ihren Vater, der an Demenz leidet und rund um die Uhr Betreuung benötigt. Durch ihren Beruf kommt sie in Kontakt mit einem Serienmörder, der sie benutzen will, um an mehr Aufmerksamkeit zu kommen. Der Einstieg in das Buch ist rasant und beginnt sofort mit einer spannenden Mordszene. Erst im zweiten Kapitel lernt man die eigentlich Hauptfigur Eve kennen. Das Buch springt im Verlauf auch immer wieder zu der Sicht des Mörders, was ich sehr gelungen fand, da man sich so besser in das wie und warum hineinversetzen konnte. Allgemein kamen mir die Figuren sehr menschlich vor. Eve ermittelt nicht nur, man erfährt auch viel über ihr Privatleben, und Probleme mit der Krankheit ihres Vaters. Dabei fand ich eben die Szenen, in denen das Leben mit ihrem Vater beschrieben wurde besonders gefühlvoll beschrieben und auch sehr realistisch. Jedoch hat durch diese Szenen hat die Spannung, welche sich zu Anfang sehr schnell aufgebaut hatte, in der Mitte des Buches etwas gelitten, langweilig fand ich das Buch aber zu keinem Zeitpunkt. Im Gegenteil dadurch erschienen mir die Figuren viel greifbarer und realer. Zum Ende hin hat die Geschichte nochmal richtig Fahrt aufgenommen und das Buch hatte einen sehr spannenden Abschluss. Alles in allem ein gutes Buch, welches ich weiterempfehlen würde.