Leserstimme zu
Wenn Mütter nicht lieben

Helfer und Segen

Von: Manja Kendler
11.05.2019

Therapeutin Susan Forward hat sich mit dem Thema, die Bandbreite, der nicht liebende Mutter, angenommen. Neben ihrem Buch „Vergiftete Kindheit“ finden sich in diesem Band sehr exemplarische Beispiele, sodass ich gerne auch vor dem ersten Teil des Buches warne, da es voller Trigger ist. Forward beschreibt sämtliche Varianten der missbräuchlichen nicht liebenden Mutter-Tochterbeziehungen und widmete ihr Buch den Töchtern und Söhnen, die auf der Suche nach Selbstvertrauen und Bindung sind. Es bietet Verständnis für die Situation und aktive Anleitungen zur Heilung. Praktisch lege ich jedem, mit derartigen Erfahrungen, den zweiten Teil des Buches ans Herz. Neben praktischen Tipps zur Aufarbeitung und Perspektiven bietet sie auch verhaltenstherapeutische Goldtipps, wie die Vermeidung defensiver Antworten oder der Brief an die Mutter. Achso! Dieses Buch ist soweit eine praktische Begleitung zur Aufarbeitung und ein Überblick wie Sadismus, Bedürftigkeit, Narzissmus, Kontrolle sowie Vernachlässigung aussieht, sich auswirkt, was es für das Leben betroffener erwachsener Kinder bedeutet und wohin die Reise gehen kann.