Leserstimme zu
Der dunkle Wald

Hervorragend inszeniert und klug umgesetzt.

Von: Silke Schröder, hallo-buch.de
22.05.2019

Nachdem der erste Kontakt mit der außerirdischen Spezies die Menschen in eine tiefe Krise gestürzt hat und die Fremden sich Zugang zur gesamten Informationstechnologie der Erde verschafft haben, scheinen die Wissenschaftler nun endlich einen Schwachpunkt entdeckt zu haben: Das einzige, das die Trisolarier nicht kontrollieren können, sind die Gedanken der Menschen. Der hastig einberufene Planetenverteidigungsrat ruft deshalb ein Projekt ins Leben, bei dem vier ausgewählte Personen ausschließlich gedanklich einen Plan entwickeln sollen, mit dem sich die bevorstehende Vernichtung der Menschheit noch verhindern lassen könnte. Auch der unbekannte Kosmosoziologe Luo Ji gehört zu dem erlauchten Kreis. Doch warum ausgerechnet er? Und warum scheint es so zu sein, dass die Trisolarier vor allem in ihm eine Gefahr sehen? Das vom WDR aufwendig produzierte Hörspiel “Der dunkle Wald” lässt uns tief in das Geschehen von Cixin Liu’s Science Fiction-Trilogie rund um die Invasion der extraterristischen Trisolarier eintauchen. Wie schon im ersten Teil “Die drei Sonnen” beschäftigt sich der Autor auch im zweiten Abschnitt wieder mit ebenso spannenden wie anspruchsvollen wissenschaftlichen Ideen und Theorien. Dabei schaffen es die Hörspiel-Virtuosen, die sehr vielschichtige Geschichte durch ein perfekt getimtes Tempo, fast schon visuelle Klangeffekte und natürlich durch ihre Stimmen in ein klar verständliches Hörvergnügen umzusetzen. Hervorragend inszeniert und klug umgesetzt, machen sie der komplexen Science Fiction-Story von Cixin Liu alle Ehre.