Leserstimme zu
Öffne die Tür zu deinem Herzen

Etwas Gutes für die Seele

Von: Jenny Fischer
26.05.2019

Spirituell war ich noch nie. Dennoch finde ich den Buddhismus (der für mich etwas spirituelles hat) wahnsinnig interessant. Besonders der Blick auf sich selbst und andere Lebewesen fasziniert mich trotz meines evangelischen Glaubens. Wenn man dem Buddhismus folgt, lernt man die innere Ruhe und seine eigene Mitte kennen. Ajahn Brahm ist der bekannteste Schriftsteller solcher Bücher und "Öffne die Tür zu deinem Herzen" ist als kleine Schule der Achtsamkeit anzusehen. Die liebevolle Achtsamkeit soll einen lehren sich anderen anzunehmen und dadurch auch sich selbst. Jeder Unterpunkt ist in Abschnitte aufgeteilt, in denen man die Notwendigkeit der Ruhe für sich selbst kennenlernt. Besonders die kleinen liebevollen Geschichten, die uns Ajahn Brahms Sichtweise näher bringen, überzeugen mich jedes mal von seinen Büchern. Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen. Wie jedes der Bücher von Ajahn Brahm habe ich mir auch für dieses viel Zeit gelassen. Besonders bei solchen Büchern ist es nicht wichtig es möglichst schnell zu beenden. Man muss es Abschnitt für Abschnitt verdauen und verinnerlichen bevor man weiter darin liest.