Leserstimme zu
Selbstfürsorge

So, wie man sich ein Buch zur Selbsthilfe vorstellt

Von: Steffi Ro
29.05.2019

Es war das erste Mal, dass ich ein Buch gelesen habe, in dem es um Selbstfürsorge und die Beziehung zu seinem eigenen Selbst geht. Dieses Buch hat alle meine Vorurteile und Erwartungen bestätigt. Ich würde behaupten, dass ich nichts Neues erfahren habe, da ja im Prinzip jeder weiß, was gut für die Seele und den Körper ist und wie man sich eigentlich um sich selbst kümmern sollte. Dennoch glaube ich, dass besonders für Menschen, die momentan in einer Art Selbstkrise stecken und daran erinnert werden müssen, dass sie ein wertvoller Mensch sind und es in Ordnung ist, wenn man sich mal schlecht oder verloren fühlt, diese Buch sehr hilfreich ist. Besonders gut hat mir gefallen, dass es sehr viele kleine Übungen gibt, die gut in den Alltag integriert werden können und die einem dabei helfen sollen mehr bewusste Zeit für sich selbst zu beanspruchen. Außerdem gab es sehr viele Hinweise auf andere Autoren und Autorinnen, die sich mit ähnlichen Themen beschäftigen. Insgesamt ist es wohl kein revolutionäres Buch, aber meiner Meinung nach sehr hilfreich, wenn man daran erinnert werden muss, dass Selbstfürsorge ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens sein sollte.