Leserstimme zu
Blake

Spannender Thriller!

Von: elins_leseabenteuer
30.05.2019

Worum geht's? (Klappentext): Amerika, Gegenwart. Timothy Blake ist ein genialer Profiler und steht als inoffizieller FBI-Mitarbeiter auf keiner Gehaltsliste. Er hat nämlich ein geheimes Laster und wird nicht mit Geld entlohnt, sondern mit etwas, das seine dunklen Triebe befriedigt. Als Blake mit seiner neuen Partnerin Special Agent Reese Thistle eine heikle Geldübergabe einfädelt, geht die Sache schief: In einem gestohlenen Wagen finden sie eine Schaufensterpuppe mit einer menschlichen Niere darin. Blake, der sein finsteres Geheimnis sorgsam hüten muss, gerät unter Verdacht… . Blake ist ein Ermittler der ganz anderen Sorte. Er hält sich nicht an die Regeln des FBI und besitzt zudem Eigenarten, die bei manchem Leser nur Ekel hervorrufen würden. Doch genau diese Aspekte machen den Charakter des Protagonisten aus und ich hegte früh eine Sympathie für Blake. Jack Heath lässt Blake nahezu isoliert von anderen Charakteren die Handlung durchlaufen, was mir persönlich sehr gut durchdacht vorkam. Blake ist eben nicht wie die anderen Ermittler. Auch Heath Schreibstil hat mir gut gefallen. Der Thriller ist gut zu lesen, die Spannung wird von Seite zu Seite spürbarer und gerade zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse, sodass der Leser das Buch kaum aus der Hand legen kann. . Fazit: Blake erinnerte mich stark an die Serie Dexter. Wer die Serie mag, kommt hier auf seine Kosten. Der Leser sollte sich bewusst sein, dass dieser Thriller blutig und an einigen Stellen fast ekelhaft ist. Wem das nicht gefällt, für den ist dieses Buch wohl eher nichts. Aber wer darüber hinweg sieht, der bekommt hier eine gut konstruierte Handlung, einen Ermittler der etwas anderen Sorte sowie Spannung bis zum Ende.