Leserstimme zu
Astrid Lindgren. Ihr Leben

Jens Andersen – Astrid Lindgren Ihr Leben

Von: Sarahs Tintenwelt
02.06.2019

Jens Andersen blickt in dieser ersten umfassenden Biografie nach Astrid Lindgrens Tod hinter die Fassade des weltweiten Erfolgt und erzählt ihr Leben neu. Ein einfühlsam-respektvolles Buch, das uns den Menschen Astrid Lindgren zeigt, die bekannteste Geschichtenerzählerin der Welt, eine bedeutende politische Autorin und Kämpferin für Menschenrechte. Mit diesem Buch hat Jens Andersen eine sehr ausführliche und gut recherchierte Biografie zu Astrid Lindgren verfasst. Wenn er von Situationen aus ihrem Leben berichtet, verknüpft er diese auch mit der politischen Lage im Land, der allgemeinen Situation vor Ort oder dem generellen Geschehen. Es werden Fakten aus dem Leben Astrid Lindgrens beschrieben, die dem Leser ein Gefühl für Sie vermitteln. Leider empfand ich genau dies als zu emotionslos. Zwischenzeitlich, hatte ich das Gefühl, Astrid Lindgren wäre eine durchweg traurige Frau gewesen. Vielleicht liegt das nur an der Übersetzung in die Deutsche Sprache, denn das was man liest, passt schlicht weg nicht mit der Stimmung die der Text übermittelt, zusammen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass jemand der so quirlige und lebendige Geschichten schreibt, vollkommen traurig, ja fast schon depressiv ist. Denn genau dieses Gefühl hat der so emotionslose Schreibstil mir vermittelt. Außerdem fand ich auch sehr schade, dass einiges für einen deutschen Leser einfach noch zu „Schwedisch“ war. Viele Worte, Zitate, Formulierungen und ähnliches blieben im Schwedischen, wurden zwar in Klammern übersetzt, was meinen Lesefluss dennoch deutlich gehemmt hat. Mir wurde dieses Buch bereits vor einer Weile zur Verfügung gestellt, aber ich hatte einfach ein weniger statisches Buch erwartet, weswegen es auch längere Zeit liegen geblieben ist. Es ist auf jeden Fall sehr ausführlich und mit viel Liebe zum Detail verfasst. Leider fehlte mir beim Lesen die persönliche Note. Ich fand Astrid Lindgren in den Seiten des Buches wenig greifbar. Ihr Leben und ihre Geschichte sind ausführlich dargestellt, weiter in die Tiefe dringt das Buch jedoch nicht. Sicherlich liegt dass auch an dem Veröffentlichungszeitpunkt. Jens Andersen hat dieses Buch lange nach dem Tod der Schriftstellerin herausgebracht. Definitiv ist dem eine wirklich lange und intensive Recherchephase voraus gegangen. Diese spiegelt sich jedoch nur in Fakten wieder und beschreibt weniger die Gefühlslage der Autorin. Ich hätte gerne mehr über das Innerste und die Gedanken gelesen. Auch wenn der Autor hier nur Mutmaßungen angestellt hätte, die er lose an seinem Recherche Material hätte verknüpfen können, wäre es doch ein tieferer Einblick in die Persönlichkeit Astrid Lindgrens gewesen. Ich hätte mir hier, auch wenn man es nicht belegen konnte, ein paar Denkanstöße zum Gefühlsleben der Autorin gewünscht. Dennoch erfährt man das gesamte Leben der Schriftstellerin in sehr detailreichen Fakten. Auch die Verknüpfungen mit dem damaligen Weltgeschehen bieten dem Leser ein umfangreiches Bild. Fazit Trotz der negativen Punkte, ist dieses Buch interessant und umfangreich Informativ. Bewertung Daher gebe ich dem Buch „Astrid Lindgren – Ihr Leben“ 3/5 Sterne.