Leserstimme zu
artgerecht - Das andere Kleinkinderbuch

Wertvolle Anregungen, tolle Themen, aber etwas unübersichtlich innerhalb der Kapitel

Von: miss_lia48
07.06.2019

"Wenn meine Kinder im Wald waren, hatten wir praktisch keine Konflikte. Kaum betraten die zwei Forscher und ich aber einen Bioladen, wurde es kompliziert." (S.9) INHALT: Was benötigen Kinder im Alter von 2-6 Jahren in ihrer Entwicklung um gesund und entspannt aufzuwachsen? Autorin Nicola Schmidt glaubt nicht an Patentlösungen, schließlich ist jedes Kind anders. Sie zeigt auf, wie Kinder im Alltag bedürfnisorientiert und auf Augenhöhe begleitet und unterstützt werden können. Statt Pläne und feste Regeln aufzustellen, überlässt sie dem Leser, was dieser von ihren Anregungen für sich mitnehmen möchte. Dabei vermittelt sie eigene Erfahrungswerte (als Mutter, Wissenschaftsjournalistin, Autorin von Elternratgebern und Ausbilderin von Fachleuten in Wildniscamps) sowie Informationen z.B. aus der Anthropologie, der Hirn- oder der Achtsamkeitsforschung. MEINUNG: Ich muss zugeben, dass ich mit dem Begriff "artgerecht" auch nach dem Buch noch etwas zu hadern habe, da ich damit nun mal eher Tiere in Verbindung bringe. Trotzdem passt der Titel hier gut zum Buch, da die Autorin immer wieder Bezug auf die natürlichen Lebensbedingungen von Kindern nimmt bzw. darauf, wie die Menschheit früher zu Zeiten von Jägern und Sammlern gelebt hat. Gerne hätte ich über das "Artgerechte" auch im Vorwort schon mehr erfahren. Ebenso ein paar Worte zur Autorin selbst und zu ihren Projekten haben mir beim Einstieg gefehlt, welche lediglich im Klappentext einen Platz finden. Die Themen des Buches sind: Artgerecht... essen, schlafen, sauber, spielen, Familie sein, eigenständig werden, betreuen und leben. Diese Auswahl fand ich sehr gut und es dürfte für jeden etwas dabei sein, vor allem für für Eltern, aber auch für Erzieher oder andere Leute die (beruflich) mit Kindern zu tun haben. Besonders hilfreich sind die vielen konkreten Beispiele (z.B. Formulierungen für die Kommunikation mit Kindern) und die praktischen Ideen, so dass es leichter fällt, die Anregungen im Alltag in die Tat umzusetzen. Aber auch die Hintergrundinformationen zur Entwicklung von Kindern empfand ich als anschaulich und hilfreich dargestellt. Ich war überrascht, wie viele Informationen zu den einzelnen Themen tatsächlich an den Leser gebracht wurden! Lediglich beim artgerechten Spielen hätte ich mir noch mehr Inhalte gewünscht. Als Leser sollte man alternativen Überlegungen offen gegenüber stehen. So bezieht sich die Autorin auch mal auf die Chinesische Medizin, auf die Evolution oder auf ökologische Aspekte, erzählt vom Wildkräutersammeln oder vom Abhalten (statt einer Windel). Mir persönlich hat das gut gefallen. Nicht, dass ich alles komplett so umsetzen würde/ könnte, aber ich konnte meinen Blickwinkel hier und da etwas erweitern. Das Inhaltsverzeichnis ist übersichtlich aufgebaut, beinhaltet Kapitel mit den oben genannten Bereichen und schlüsselt diese noch weiter auf. Leider wirkt der Text auf mich innerhalb der Kapitel etwas zu unstrukturiert und viele (zum Teil mehrfache) Wiederholungen lassen alles etwas chaotisch wirken. So gibt es zwar z.B. Kästen, die sich gut als Zusammenfassung eignen würden, doch dort wird nur manches wiederholt und gleichzeitig werden zusätzlich noch weitere neue Punkte an dieser Stelle eingebracht. Auch in anderen Kapiteln wiederholt sich manches, was schon in vorherigen Bereichen thematisiert wurde. Und einzelne Punkte hätte ich wohl eher in anderen Kapiteln gesucht. Für mich wurde es innerhalb der Kapitel leider etwas unübersichtlich. FAZIT: Insgesamt konnte ich einige hilfreiche Anregungen für mich mitnehmen. Das Buch beinhaltet wertvolle Themen mit vielen Informationen und ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis. Leider wirkt das Buch jedoch innerhalb der Kapitel durch viele Wiederholungen manchmal etwas unübersichtlich und im Vorwort haben mir ein paar Informationen gefehlt. Von mir gibt es 4/5 Sterne!