Leserstimme zu
Cari Mora

Leider sehr enttäuschend

Von: Anni_Book
10.06.2019

Als ich gesehen hatte, dass es von Thomas Harris ein neues Buch gibt, bin ich vor Begeisterung fast durch die gesamte Wohnung gehüpft! :) Ich LIEBE "Das Schweigen der Lämmer, Hannibal, Roter Drache und Hannibal Rising" und genau aus diesen vier Gründen, habe ich mich wahnsinnig auf das neue Buch von ihm gefreut! Der Klappentext von Cari Mora klang einfach mehr als vielversprechend, Hannibal Lecter hat einen Nachfolger. Er ist Erbarmungslos. Und er kann dich fühlen.(Klappentext) - doch was man als Leser bekommt ist was völlig anderes! Es geht um einen Tresor voller Gold, denn mal Pablo Escobar gehört haben soll. Dieser Tresor ist in einer Villa und diese Villa wird immer wieder für Filmaufnahmen vermietet. Und da treffen wir auf unseren Bösewicht Hans-Peter Schneider, - er hatte eine furchtbare Kindheit und ist wirklich brutal und schonungslos. Er mietet die Villa und will diesen Tresor finden, jedoch ist er natürlich nicht der einzigste der hinter dem Gold her ist. So beginnt der Kampf ums viele Geld und fordert einige Opfer. Cari Mora arbeitet bei einem Pflegedienst und passt auf Häuser auf, die zum Verkauf stehen, - wie jetzt gerade auf das von Pablo Escobar. Sie ist eine wirkliche taffe Person, die nicht so wehrlos ist wie man zum Anfang vielleicht glauben mag. Hans-Peter Schneider geht jedoch genau davon aus, dass sie "hilflos" ist und überlegt sich schon, an wenn er Cari Mora teuer verkaufen könnte. Im großen und ganzen muss ich leider sagen, dass dieses Buch einfach nur sehr langweilig und langatmig war. Der Autor verliert sich immer wieder in super langen Beschreibungen, die absolut Nebensächlich sind. Viel wichtiger wäre mir z.B. gewesen, wenn Cari Mora und Hans-Peter Schneider viel mehr tiefe bekommen hätten, ich konnte mir beide Charaktere kaum vorstellen. Der Schreibstil ist mit dem Cover das einzigste Positive an diesem Buch. Denn das Cover ist wirklich wunderschön gestaltet und ist ein richtiger Blickfang. Die Farben harmonieren perfekt miteinander und dadurch, dass die Schlange, Krokodil, Adler,- ein wenig hervorgehoben sind, ist dieses Buch wirklich schön anzusehen und anzufassen. Und der Schreibstil ist wieder einmal super flüssig und leicht, sodass man alles wirklich gut versteht. Für mich persönlich war dieses Buch einfach überhaupt nix und ich hoffe einfach sehr, dass der Autor vielleicht noch einmal ein Buch schreibt und er zu seinem "alten Ich" zurück findet.