Leserstimme zu
Year of Passion (1-3)

Man of the Mon 1 - 3

Von: Bookspaced
12.06.2019

Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke – in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Und die Damen in der Jury haben die Qual der Wahl: Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen? Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Schnell wird klar, dass es um noch viel mehr geht als den Kalender: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle – und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen ... -- In diesem Buch habe ich die ersten 3 Romane gelesen – Jänner, Februar und März. Jänner: Die Geschichte von Reece und Jenna fand ich wirklich süß. Es ist eine typische Geschichte für zwischendurch. Die Charaktere mag man von Anfang an. Auch Brent und die restlichen Nebencharaktere die einen auch weiterhin durch die Monate begleiten wachsen einem ans Herz. Februar: Spencer und Brooke sind bisher meine Lieblingscharaktere. Ihre gemeinsame Vergangenheit und die Probleme die von damals in der Zukunft immer noch präsent sind finde ich wirklich gut, da man einfach von Anfang an das Gefühl hat, dass die beiden einfach zusammengehören. Leider fand ich dass diese Geschichte zu kurz für dieses Buch war. Hier hätte ich mir auch ein eigenes Buch gewünscht. März: Auch in diesem Teil finde ich die Charaktere wieder toll. Mina hat mich an gewissen Stellen leider auch etwas genervt. In diesem Teil lernt man auch den Bruder von Mina kennen und ich hoffe das man evtl. noch ein bisschen mehr über ihn erfährt. Das gesamte Buch: Der Schreibstil der Autorin war wirklich locker und man konnte die Geschichten wirklich schnell lesen. Es sind wirklich gute Kurzgeschichten also sollte man keine großen Probleme, etc. erwarten. Auch die Idee mit dem Mann des Monats-Kalender finde ich sehr gut. Das Buch bekommt von mir 4,5 Sterne – basierend auf den einzelnen Kurzgeschichten. Vielen Dank an Diana und das bloggerportal für das Rezensionsexemplar.