Leserstimme zu
Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Eine Reise durch die Nationalparks der Welt

Von: Pink Mai Books
12.06.2019

Klappentext: Vom Niokolo-Koba Nationalpark zu Russlands Sichhote-Alin-Gebirge, dem Sinharaja Tropenwald in Sri Lanka bis zu den Rainbow-Falls auf Hawaii. Die Tiere, die an diesen entlegenen Orten und Naturschutzgebieten leben, sind geschickt versteckt in den Bäumen, Pflanzen und Blumen – eine Herausforderung für jedes Adlerauge. Jede Doppelseite zeigt mehr als zwanzig verschiedene Arten: Vögel, Schlangen, Frösche, Leguane, Leoparden, Tiger, Gorillas, Pandas, Wölfe... Viele von ihnen sind vom Aussterben bedroht. Am Ende des Buches finden sich zusätzliche Informationen über die Lebensräume und einzelne Tiere. Ein großartiges und engagiertes Sachbuch über unsere einzigartige und seltene Natur- und Tierwelt, die wir schützen müssen. Rezension: Das Buch behandelt verschiedenste Orte auf der Erde und welche Tiere / Pflanzen dort zu finden sind. So reist man zum Beispiel nach Indien in den Sundarbans-Nationalpark oder nach Australien in den Daintree-Nationalpark (wo ich übrigens schon mal war und weshalb ich mich soooo gefreut habe, es in dem Buch zu finden). Tiger, exotische Vögel, Schlangen oder auch Chamäleons - es gibt vieles zu entdecken. All dies wird durch wunderschöne Illustrationen von Marcos Navarro an den Leser herangebracht - und ach, sie sind wirklich wunderschön! Der Grund, weshalb ich mich wohl auf Anhieb in das Buch verliebt habe. Es ist farbenfroh, aber nie zu überladen. Es wirkt stimmig. Fast schon erinnern die Seiten an ein Wimmelbuch, denn es gibt echt viel zu entdecken. Man glaubt, man hat alles gesehen und dann findet man doch noch etwas. Eine Fledermaus im Baum, ein Vogel der sich gut versteckt oder ein Hase auf der Wiese. Ich könnte sie mir sogar gut als Druck in Kinderzimmern vorstellen... Doch nicht nur die Illustrationen können überzeugen, sondern auch der Inhalt. Das Buch ist sehr lehrreich und trotzdem überfordert es nicht mit zu vielen Informationen. Es bringt den Kindern die Natur / Wildnis ein ganzes Stück näher und vor allem kann es wirklich toll dazu eingesetzt werden, über Artenschutz aufzuklären. Denn so wird z.B. auch von einem Staudamm berichtet, welcher den Lebensraum einiger Arten zerstören soll. Ich finde dies ein sehr wichtiges Thema, welches gerade für die zukünftigen Generationen wichtig ist. Außerdem gehen 1€ pro gekauftes Buch an Artenschutzprojekte - weshalb es sich doppelt lohnt! Das Buch ist natürlich ein Sachbuch, kann sich aber auch gut von einem Kind alleine angeschaut werden. Empfohlen ist es ab dem Alter von sechs Jahren, was ich sehr passend finde. Natürlich kann sich sicherlich auch ein jüngeres Kind das Buch anschauen, doch der Text bzw. der Inhalt ist eher für ältere gemacht. Neben den Texten auf den Bilderseiten, sind noch mehr Infos im Buch verteilt. Um genau zu sein vor der Geschichte und am Ende. Eine Weltkarte mit den eingezeichneten Tieren und alle Bilder noch mal in klein mit erweiterten Informationen. Auch für die Eltern sehr informativ und hilfreich, wenn ein Kind den Namen eines bestimmten Tieres wissen mag. Da wurde mitgedacht! Denn mal ehrlich, wer kennt auf Anhieb den Namen des "Riesen-Fischuhu". Vermutlich hätte man einfach "Eule" gesagt. Für Kinder finde ich es aber wichtig, dass sie einen Wortschatz aufbauen können und so auch Tiere differenzierter benennen können. Das Buch selber ist echt riesig. Ich habe es gar nicht erwartet, aber es hat eine Maße von 28,5x35,5 cm. Also kein typisches Maß und so eventuell für Kinder schwieriger zu halten - aber dann einfach hinlegen und schon ist alles gut. Fazit: Das Buch ist auf viele Weisen besonders. Die Illustrationen sind unendlich schön, aber auch sehr realistisch gehalten, was ich immer sehr wichtig finde. Inhaltlich kann das Buch durch interessante Fakten und einem schönen Aufruf an den Artenschutz überzeugen. Es sind nicht zu viele Informationen, sodass es ein Kind überfordern könnte aber dennoch genug, um lehrreich zu sein. Ich kann mir gut vorstellen, wie ein Kind gespannt durch die Seiten blättert. Das Buch würde ich an Grundschulkinder empfehlen, die an Natur, Tieren und Wildnis interessiert sind. Aber generell kann es bestimmt durch die farbenfrohen Illustrationen auch andere ansprechen. Ein tolles Buch, das wunderbar umgesetzt wurde.