Leserstimme zu
Für immer Ella und Micha

Ärger im Paradies?

Von: buchverliebt
06.04.2015

Zwei Monate sind seit dem Ende des ersten Bandes, Das Geheimnis von Ella und Micha, vergangen und der Alltag kehrt ein. Micha ist auf Tour und Ella studiert weiter in Vegas. Doch mit dem Alltag kehren auch Ellas Probleme zurück und der Abstand zu Micha macht ihr unglaublich zu schaffen. Wie können die beiden so ihre Beziehung leben? Dies und vieles mehr erfahren wir nun hier, in diesem zweiten Band. Ellas Probleme sind ja bereits seit dem ersten Band bekant und nun rücken sie sehr weit in den Vordergrund und legen die Grundlage dieses Bandes. Die Handlung wurde rund um ihre kaputte Psyche geschaffen, was natürlich die Grundlage für einige Probleme in der vermeidlichen Idylle Ella und Micha sorgt. Es geht um Vertrauen, Liebe, Angst, Familie, Zuneigung und zeigt einmal mehr auf, was eine Familie kaputt machen kann. Doch nicht nur Ella kämpft mit ihren Dämonen, auch Micha hat es nicht einfach. Und so stürzen sich die beiden einzeln, sowie gemeinsam in ihre Probleme und richten beinahe mehr schaden an als gut für sie währe. Nun, die Grundlage dieser Geschichte ist nicht gerade mein Favorit. Ich habe die Geschichte zwar gerne gelesen und sie war schlussendlich sogar unterhaltsam, aber grundsätzlich fand ich, dass dieser Band gar nicht mehr hätte sein müssen. Gelesen habe ich ihn jedoch, um im Anschluss endlich die Geschichte um Lila und Ethan lesen zu können, ohne, dass mir hier irgendwelche Lücken entgegenspringen. Zum Glück sind auch letztere wieder vertreten, denn als beste Freunde unseres Protagonistenpaars sind Lila und Etan ein Muss. Sie haben zwar keine besonders großen Auftritte, aber gerade zum Ende hin gibt es ein paar Andeutungen zur Vorbereitung auf den kommenden Band. Ich bin also gespannt. Hier war ich jedoch ein bisschen genervt von diesem Pseudothema. Natürlich handelt es sich um wichtige Themen, aber ich finde nicht, dass man dies in einem extra Band hätte breit treten müssen. Jedoch mag das jeder anders sehen. Insgesamt war das Buch nett, unterhaltsam und schnell zu lesen. Ella und Michas Geschichte war für mich zwar schon nach Band eins abgeschlossen, doch für Liebhaber des Paars ist dies noch einmal eine gute Fortsetzung. Ich freue mich nun umso mehr auf Lila und Ethan.