Leserstimme zu
Gezeiten der Liebe

Der zweite Teil der Quinn-Saga

Von: Rebecca K.
29.06.2019

Ethan hat seine Heimat an der Küste von Maryland noch nie verlassen. Sein Leben hat er genau geplant, doch gegen seine Gefühle für Grace kommt er einfach nicht an. Auch Grace ist schon lange in Ethan verliebt, doch sie ist sich nicht Sicher wie es bei ihm aussieht. Ethan hat dazu auch noch die Schatten seiner Kindheit zu verarbeiten und muss sich entschieden wie sein Leben in Zukunft aussehen soll. Nachdem mir der erste Teil der Quinn-Saga sehr gut gefallen hat, hatte ich mich auf Teil zwei schon sehr gefreut und habe voller Vorfreude mit dem Lesen begonnen. Der Einstieg ist mir recht leicht gefallen und dementsprechend schnell bin ich durch das Buch gekommen und hatte es innerhalb von zwei Tagen beendet gehabt. Der Hauptteil des Romans war auf die Handlungsstränge von Ethan und Grace und somit deren Geschichte aufgebaut. Aber natürlich geht auch die Geschichte der Quinn-Brüder mit Seth weiter und auch wenn die Teile in sich abgeschlossen sind empfehle ich doch sie der Reihenfolge nach zu lesen. Leider konnte mich diesmal die Handlung nicht so überzeugen wie es die des ersten Teils konnte. Zum einen wurde ich mit Grace während des ganzen Lektüre nie so richtig warm und als ob dies nicht gereicht hätte ging sie mir auch gehörig auf die Nerven mit ihrer Art. Dem Handlungsverlauf konnte man immer sehr gut folgen nur die Entscheidungen die im Laufe der Handlung getroffen wurden konnte ich nie so ganz nachvollziehen. Da man die meisten Figuren des Romans schon aus Teil eins kennt, konnte man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen. Auch die verschiedenen Handlungsorte waren so beschrieben, so dass man sich diese gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte. Mir ist zum ersten Mal passiert, dass ich ein Buch von Nora Roberts nicht so überzeugend fand und ja dies fand ich Schade, aber den nächsten Teil werde ich trotzdem lesen da ich Neugierig bin wie es weitergeht. Nach längerer Überlegung habe ich mich entschieden vier von fünf Sternen zu vergeben.