Leserstimme zu
Dress like a Parisian

"je ne sais quoi"

Von: Lilli
10.07.2019

Ich bin ein großer Fan von Mode- und Stil-Büchern. Besonders der Klassiker "Die Lady" wird immer wieder ausgepackt, wobei dort eher der zurückhaltende deutsche und britische Stil im Mittelpunkt steht. Das Besondere am Pariser Chic bzw. das "je ne sais quoi" ist, dass es einerseits "angezogen" und nicht "verkleidet" aussieht, andererseits aber oft wie "ohne große Vorbereitung aus dem Schrank genommen und übergeworfen" und dennoch "gestylt" daherkommt. Ein bisschen, als würden die Pariser ihre Seele als Kleidung tragen und ihr Innerstes zur Schau stellen. Man erkennt einen roten Faden und trotzdem ist jeder Look sehr individuell. Die Autorin Aloïs Guinut ist Pariserin, hat am Institut Français de la Mode studierte und danach lange Zeit als Trendscout in der Modebranche gearbeitet. Von der Grundstruktur ist „Dress like a Parisian“ aufgebaut wie ein Ratgeber für die französische Eleganz. Die Kapitel behandeln dabei bestimmte Themenkomplexe wie Muster, die Silhouette, Stoffe, Accessoires und Styles. Das Buch ist voller Fotos von verschiedenen Outfits mit einer Liste der passenden „Must Haves“, um das Outfit zu rekreieren. Trotzdem wirken die Tipps nicht wie eine Liste, die man abhaken muss, um sich schick zu kleiden, sondern sie dienen als Inspiration und Aufforderung, etwas experimentierfreudiger zu sein und seinen eigenen Stil zu finden. ,Ich bin ein großer Fan von Mode- und Stil-Büchern. Besonders der Klassiker "Die Lady" wird immer wieder ausgepackt, wobei dort eher der zurückhaltende deutsche und britische Stil im Mittelpunkt steht. Das Besondere am Pariser Chic bzw. das "je ne sais quoi" ist, dass es einerseits "angezogen" und nicht "verkleidet" aussieht, andererseits aber oft wie "ohne große Vorbereitung aus dem Schrank genommen und übergeworfen" und dennoch "gestylt" daherkommt. Ein bisschen, als würden die Pariser ihre Seele als Kleidung tragen und ihr Innerstes zur Schau stellen. Man erkennt einen roten Faden und trotzdem ist jeder Look sehr individuell. Die Autorin Aloïs Guinut ist Pariserin, hat am Institut Français de la Mode studierte und danach lange Zeit als Trendscout in der Modebranche gearbeitet. Von der Grundstruktur ist „Dress like a Parisian“ aufgebaut wie ein Ratgeber für die französische Eleganz. Die Kapitel behandeln dabei bestimmte Themenkomplexe wie Muster, die Silhouette, Stoffe, Accessoires und Styles. Das Buch ist voller Fotos von verschiedenen Outfits mit einer Liste der passenden „Must Haves“, um das Outfit zu rekreieren. Trotzdem wirken die Tipps nicht wie eine Liste, die man abhaken muss, um sich schick zu kleiden, sondern sie dienen als Inspiration und Aufforderung, etwas experimentierfreudiger zu sein und seinen eigenen Stil zu finden.