Leserstimme zu
Alexander von Humboldt

Wissenschaftler, Entdecker, Visionär - und Preuße!

Von: Lilli
10.07.2019

Alexander von Humboldt war Entdecker und Preuße. Seine letzten Jahrzehnte verbrachte er nach abenteuerlichen Entdeckungsreisen in Übersee und einigen Jahren in Paris ganz untypisch – und leider mit Anfang 60 absolut pleite – in der preußischen Heimat in Berlin. Der Journalist Rüdiger Schaper nimmt das ungewöhnliche Leben Humboldts zum Anlass, aus der Sicht des alten Alexanders auf sein Lebenswerk mit all seinen Höhen und Tiefen zurückzublicken. Das Buch ist demnach auch keine umfassende, ellenlange Biografie über Alexander von Humboldt, sondern ein sehr persönliches und vor allem vergnügliches Werk der Literatur. Man merkt sehr deutlich, welch große Stücke der Autor Rüdiger Schaper auf Humboldt hält und wie viel Freude ihm das Erzählen seiner Lebensgeschichte macht. Dabei plaudert er sogar aus dem Nähkästchen. Der interessierte Leser erfährt so auch einige Details über Humboldts Beziehung zu Schiller und Goethe, ist mit dabei wenn Schaper das Tagebuch Humboldts in den Händen halten darf und wird Zeuge wie Humboldt mit seinen Vorlesungen eine völlig neue Kultur der Wissenschaft in Berlin etabliert. Rüdiger Schaper ist mit „Der Preuße und die neuen Welten“ ein wunderbares Buch und zugleich eine angemessene Würdigung des Wissenschaftlers, Visionärs und Wegweisers der Moderne gelungen.