Leserstimme zu
Der Kinderflüsterer

Ich kann den Hype verstehen

Von: Suse
13.07.2019

Nach dem plötzlichen Tod seiner geliebten Frau will Tom Kennedy mit seinem kleinen Sohn Jake neu anfangen. Ein neuer Start, ein neues Haus, eine neue Stadt – Featherbank. Doch der beschauliche Ort hat eine düstere Vergangenheit. Vor zwanzig Jahren wurden in Featherbank fünf Kinder entführt und getötet. Der Mörder wurde unter dem Namen »Kinderflüsterer« bekannt und schließlich gefasst. Die alten Geschichten interessieren Tom und Jake nicht. Als jedoch ein kleiner Junge verschwindet, machen Gerüchte die Runde, dass der Täter von damals einen Komplizen gehabt habe. Und Jake beginnt, sich merkwürdig zu benehmen. Er sagt, er höre ein Flüstern an seinem Fenster … Die Autorin: Alex North, geboren und aufgewachsen in Leeds, England, studierte Philosophie und arbeitete nach seinem Abschluss an der Fakultät für Soziologie und Sozialpolitik. Insgeheim hegte er aber immer den Wunsch zu schreiben. Auf die Idee zu seinem Roman »Der Kinderflüsterer« brachte ihn ein merkwürdiger Ausspruch seines kleines Sohnes, der sagte, er wolle mit einem »Jungen im Boden« spielen. Alex North lebt bis heute in seiner Heimatstadt Leeds, inzwischen mit seiner Frau, dem gemeinsamen Sohn und zwei Katzen. Meine Meinung: Ich war sehr skeptisch was dieses Buch betrifft. Wenn eine Geschichte so gefeiert wird hat man ja leider so hohe Erwartungen, die dann am Ende vielleicht nicht erfüllt werden können. Also bin ich so gut wie möglich unvoreingenommen ran gegangen. Die Story an sich hat mich sehr angesprochen. Auch das Cover ist ein richtiger Blickfang. Was ich auf jeden Fall hervorheben möchte ist der Schreibstil. Sehr flüssig und leicht zu lesen und auch die Kapitel haben eine angenehme Länge. Wir steigen sofort mit Spannung in das Buch ein. Die Autorin versteht es den Spannungsbogen aufzubauen und auch für die Länge des Buches zu halten. Ich mochte die Charaktere sehr gerne. Sie waren authentisch gezeichnet und Handlungen waren nachvollziehbar. Eigentlich kann man wirklich sagen, ich habe mich im ganzen Buch sehr wohlgefühlt. Ja ich kann die ganzen guten Meinungen nun absolut nachvollziehen. Auch mir hat das Buch sehr gefallen und ich habe es in kürzester Zeit gelesen. Die Geschichte bietet wirklich sehr viel Spannung und auch der Täter war super interessant. Mir hat alles an dem Buch gefallen, auch das Ende. Manchmal bleiben ja doch noch Fragen offen, das war hier nicht so. Eine spannende Geschichte die ein wirklicher Pageturner ist. Absolut zu empfehlen.