Leserstimme zu
Mega Awkward - Voll peinlich, aber gut drauf

Peinlich!!

Von: Leseratte Austria
15.07.2019

„MEGA AWKWARD – Voll peinlich, aber gut drauf“ geschrieben von Beth Garrod im cbt Verlag erschienen. Mit 429 Seiten. In der ICH Form von Balla geschrieben. Bella Fisher, 15,5 Jahre jung, Schülerin und immer für Peinliches zu haben. Ihre Mutter, Schwester und Bella fahren in den Ferien mit dem Wohnwagen nach Black Bay. Die ganze Woche ist für Bella eher fad und sie freut sich wieder auf ihre Freunde zu Hause. Sie bekommt von ihrem Ex-Freund ein Foto geschickt, wo er auf einer Party eine andere Küsst und behauptet es sei ihre beste Freundin. Irgendetwas stimmt da nicht. Am letzten Abend passiert endlich etwas Aufregendes. Sie bastelt ein Kostüm für die Abendveranstaltung, und muss dann feststellen, dass sie die einzige ist die Kostümiert war. Peinlich zieht sie wieder ab und geht zurück zum Wohnwagen. Im Dunklen wirft sie einen Schuh weg und jemand schreit: AUA. Da steht ein süßer Junge im Dunklen. Sie unterhalten sich und gehen dann spazieren. Der süße Junge heißt Zac und ist mit seiner Familie ebenfalls hier auf Urlaub. Aber warum hat sie ihn erst am letzten Abend kennen gelernt? Zac geht auf die Uni und glaubt Bella sei auch schon 17 Jahre alt. Sie küssen sich sogar und werden dabei von Bella’s Schwester Jo unterbrochen. Zac will sich am nächsten Tag zum Mittag essen treffen, aber die Mutter von Bella will noch in der Früh abreisen. So kann sich Bella nicht mal von dem süßen Zac verabschieden, auch keine Telefonnummer hat sie von ihm. Wieder zurück in der Schule, erfährt sie von ihren Freundinnen, dass an dem Foto nichts Wahres dran ist. Oder etwa doch? Bella ist geknickt, will aber dieses Durcheinander aufklären. Außerdem Vermisst sie Zac. Kann sie irgendwie Zac kontaktieren? Oder spielt das Schicksal ihr Mal entgegen, aber wie erklärt sie, dass sie noch nicht studiert? Kann sie ihrem Exfreund entfliehen, der ihr ständig eins auswischen will? Wie wird die Schule bis zu den Ferien weitergehen? Da ist auch noch ein anderer Süßer Junge der Fußball spielt, von dem hat sie nicht mal einen Namen! Meine Meinung: Eine super lustige Geschichte, in der es scheint alles Peinliche passiert Bella! In der Schule gibt es genug Fettnäpfchen in die sie rein treten kann und auch im privaten! Das Cover passt super zur Geschichte über Teenies, die mit dem normalen Schulaltag klar kommen sollen. Dass dies nicht so einfach ist, kann wohl jeder - egal wie alt man ist – bezeugen. Wenn dann auch noch ein Exfreund auf Rache aus ist, kann das nur peinlich werden! 5 von 5 Sternen