Leserstimme zu
Die Frau im Seidenkleid

...ein bezaubernder historischer Roman mit zwei mutigen Heldinnen!

Von: Gedankenlabor
18.07.2019

„Die Frau im Seidenkleid“ von Saonia Velton ist ein historischer Roman der im London des 18. Jahrhunderts spielt. Es ist die Geschichte von zwei Frauen, Esther und Sara, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Esther, Frau eines hugenottischen Seidenwebers ein zwar sehr eingeschränktes, aber dennoch privilegiertes Leben führt, muss die junge Sara sich in ihrem Leben in einem Hurenhaus zurechtfinden. Trotz all der Unterschiede finden die beiden Frauen zusammen und das war wie ich finde eine sehr interessante Geschichte. Denn letztlich müssen sie zwischen all den Geheimnissen, Intrigen und Einschränkungen zusammen halten und stehen sich doch näher als sie anfangs dachten. Ein ganz essenzieller Teil des Buches ist das Handwerk der Weberei und das konnte die Autorin hier für meinen Geschmack sehr sehr schön umsetzen und in diese doch gerade für Frauen schwierige Zeit herausarbeiten. Zeitweise kam es mir vor als würde ich selbst am Webstuhl sitzen und die Seide berühren, wirklich toll! Zum Ende des Buches passieren noch ein paar sehr entscheidende Dinge und ich konnte mich nicht losreißen! Wer historische Romane mit mutigen Heldinnen mag, der wird sich an diesem Buch sicher sehr erfreuen können! Für mich war dieses Buch auf jeden Fall ein Monats-Highlight!