Leserstimme zu
Depression und Burnout loswerden

Ein leicht verständlicher Ratgeber, sowohl für Erkrankte, als auch für Behandelnde geeignet.

Von: Royal Books
01.08.2019

Der Autor Klaus Bernhardt ist Heilpraktiker und Wissenschaftjournalist, er weiß also wovon er spricht. Leicht verständlich erklärt er, dass man Depressionen und Burnout nicht gleichsetzen kann. In diesem Zug schildert er, wie sich die beiden von ihm angeratenen Therapien unterscheiden. Mir gefällt der wissenschaftliche Ansatz in diesem Buch sehr gut, daran merkt man, dass der Ratgeber nicht einfach so herunter geschrieben wurde. Klaus Bernhardt hat sich hier tiefgehend mit den Thematiken befasst und hat daher eine Mischung aus thematischen Studien, Therapieansätzen und Coaching geschaffen. Die häufigsten Ursachen von Depression und Burnout werden in jeweils einem großen Kapitel beschrieben – dabei wird Erstaunliches zu Tage gebracht. Zum Beispiel die depressionsfördernde Nebenwirkung vieler Medikamente oder auch die enorme Bedeutung von Bewegung, Schlaf und Ernährung. Manche Inhalte sind neu, andere lange bekannt, Klaus Bernhardt hat die Faktenfülle hervorragend strukturiert und auch medizinischen Laien zugänglich gemacht. Betroffene werden nach dem Lesen der ersten Kapitel eine Idee haben, wo die Ursachen ihrer depressiven Situation liegen, psychotherapeutisch Kundige werden zum Thema Depression einiges an Inspiration mitgenommen haben. Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, der Depression und dem Burnout aktuell und präventiv ein Schnippchen zu schlagen. Der Autor stellt Techniken aus Therapie und Coaching vor, die hilfreich sein können – auch wenn deutlich wird: Eine Depression ist nicht mit einem Handbuch zu behandeln (wobei: Wer will das schon wissen…?), es ist gut sich begleiten zu lassen, damit aus gewonnenen Erkenntnissen Handlungen werden können. Alle Anregungen und Inspirationen zielen freundlich aber bestimmt darauf ab, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und sich auf die Socken zu machen, nach Ursachen und Lösungen für schwierige Phasen, welchen Namen die Wissenschaft ihnen auch immer geben mag, zu suchen. "Depression und Burnout loswerden" ist ein sehr gelungenes Ermutigungsbuch für von Depression, Erschöpfung und dergleichen Ungemach Betroffene und eine Inspiration für Therapeut*innen, vor allem Heilpraktiker und Coaches. Die Rezensentin kennt jedenfalls einige Menschen aus beiden "Abteilungen", denen das Buch mit ziemlicher Sicherheit eine Hilfe sein wird. Fazit: Ein leicht verständlicher Ratgeber, sowohl für Erkrankte als auch für Behandelnde geeignet.