Leserstimme zu
Queen of Air and Darkness

Ein großartiger, gelungener Abschluss!

Von: Bookalicious
02.08.2019

Was habe ich mich auf dieses Buch, auf dieses Finale, gefreut! Bevor ich Queen of Air and Darkness begonnen habe, habe ich noch einmal die letzten 100 Seiten von Lord of Shadows gelesen, um besser in die Geschichte zu kommen. Da es nahtlos weitergeht, war es dann wirklich sehr easy und ich konnte mich direkt in die Geschichte fallen lassen. Ich weiß gar nicht, was ich zu dem Buch sagen soll. Wirklich. Was zur Hölle hat Cassandra Clare mir angetan? Mir Zeit "gestohlen", mich trauern lassen, mich weinen lassen, mich lachen lassen. In ihren Büchern finden sich einfach jedes Mal so viele Gefühle und auch dieses Buch bildet dabei absolut keine Ausnahme. Ich habe so sehr mitgelitten, mitgefiebert und mitgehofft, aber ich habe gefühlt auch mitgeplant, mitgekämpft und mitgeliebt. So sehr mitgeliebt. All die Schattenjägergeschichten fühlen sich für mich immer wie "nach-hause-kommen" an, denn sie begleiten mich einfach schon so lange und sind irgendwie ein Teil von mir. Nicht grundlos gehören die Bücher zu meinen Herzensbüchern und in Queen of Air and Darkness hat sich auch dazu gereiht. Ich hab mich auf Anhieb wieder so wohl gefühlt in der Geschichte und ja, ich war wieder zu Hause. Besonders gefiel mir, was die Autorin aus den Nebencharakteren, die man gar nicht als solche bezeichnen kann, gemacht hat. Sie stechen einfach heraus - als eigenständige Charaktere, die voller Leben sind. Sie sind nicht bloß die Helfer der Hauptcharaktere, nein, sie sind so viel mehr. Sie haben ihre eigenen Geschichten und ihre eigenen Heldentaten. Die Nebencharaktere sind wichtig, sind authentisch und einfach ganz groß - jeder! Ich habe mich über jedes kleine und große Wiedersehen mit bekannten Charakteren so sehr gefreut. Manchmal traten mir Tränchen in die Augen - vor Freude -, manchmal hätte ich laut quietschen können. Das ist für mich ein ganz besonderer Teil der Schattenjägergeschichten. Die Liebesgeschichten, ja, natürlich mehr als nur die von Emma und Julian, waren einfach so schön und anders. Kieran, Mark und Cristina haben es mir ganz besonders angetan. Die Liebe ist vielseitig und jeder lebt sie anders aus. Cassandra Clare vermittelt dies und schafft Toleranz. Die Geschichte ging wirklich gut voran und es kam immer was neues, was außergewöhnliches und es hat mich absolut fesseln können. Es gab so viele Orte, so viele Dinge, die geschahen und ich konnte kaum mehr aufhören zu lesen. Ich wollte immer wissen, wie es weitergehen wird. Ich wurde immer neugieriger, was aus der Liebe zwischen Emma und Jules werden würde, wie sie ihre Chance, ihr Happy End kriegen könnten und zugleich hatte ich Angst davor, was es für sie bedeuten würde. Wie hoch der Preis sein würde. Dazu muss ich sagen, dass das Ende womöglich schon eine neue Reihe andeutet - oder zumindest irgendetwas. Es ist auf jeden Fall echt krass gewesen und mein Herz wurde auch gebrochen. So sehr. Ich kann einfach nicht fassen, dass das passiert ist und mir noch nicht vorstellen, wie es in Zukunft bei den Schattenjägern laufen wird. Da die Autorin ja fleißig weiterschreibt, bin ich mir sicher, dass ich es aber noch erfahren werde und darauf freue ich mich. FAZIT Queen of Air and Darkness ist für mich ein absolut gelungener, fesselnder und vor Gefühlen strotzender Abschluss der Dunklen Mächte - Reihe. Ich habe so viel bekannte Charaktere wiedergetroffen. Ich habe so viel mit allen mitgelitten und mitgeliebt. Zuerst dachte ich: Über 1000 Seiten. Da werde ich ewig dran lesen. Und plötzlich ging es ganz schnell und ich hätte noch so viel mehr Seiten lesen können. Das Ende kam - wie so häufig bei guten Büchern - einfach zu schnell! Denn jede einzelne Seite des Buches war einfach Liebe