Leserstimme zu
Die Tiere von Picasso

Nachtvögel unter sich: Picasso und die Eulen

Von: Gernot Uhl
10.04.2015

Lebenslang malt Picasso Tiere. Diesen Aspekt seines Lebenswerk greift Boris Friedewald in seiner exzellent gemachten Bildbiografie heraus. In Kapiteln, die sich jeweils bestimmten Tiermotiven widmen, werden Tauben und Stiere, Hunde und Katzen, Affen und Pferde, Ziegen und Fische und natürlich Eulen so vorgestellt, wie sie Picasso gesehen hat. Beinahe (aber eben nur beinahe) nebenbei erzählt Friedewald erzählt anekdotisch die ganze Lebensgeschichte des Ausnahmemalers. Dass Picasso nicht nur vom würdevollen Habitus der Eulen begeistert ist, sondern auch ihren Lärm und ihren Dreck ausgehalten hat; dass er ganze Nächte unter den wachsamen Augen seiner Hauseule gemalt hat; dass ihm die Eule auf der Schulter sitzt und er ihren Ruf imitiert - das alles berichtet und bebildert Friedewald in einnehmender Weise. Dafür braucht er gut 140 Seiten in kleinem Format und vergisst auch eine Lebenschronik nicht. Alles in allem also ein wirkliches empfehlenswertes Büchlein für Picasso-, Biografien- und Eulenliebhaber... Die vollständige Rezension gibt's direkt im Biografien-Blog Eulengezwitscher...