Leserstimme zu
Nadelherz

klare Empfehlung

Von: Suse
15.08.2019

Bei einer Wanderung verschwinden zwei junge Frauen spurlos. Erst ein Jahr später wird Tessa aus den Fängen ihres Entführers befreit, der bei der Rettungsaktion stirbt. Für die Freundin kommt jede Hilfe zu spät. Als Tessa ein mit Nadeln gespicktes menschliches Herz per Post erhält, ahnt sie, dass der Albtraum noch nicht vorbei ist. Hat ihr Peiniger einen Nachfolger bestimmt? Doch sie will kein Opfer mehr sein und bringt sich damit erneut in höchste Gefahr … Die Autorin: Julia Corbin, geboren 1980, studierte Biologie in Heidelberg. Die Arbeit als Biologin inspiriert sie zu ihren Thrillern um das erfolgreiche Ermittlerteam Hall & Hellstern. Ihre Leidenschaft für Nervenkitzel lebt die Autorin nicht nur in ihren Büchern, sondern auch bei Sportarten wie Kite- und Windsurfen oder Extrem-Hindernisläufen aus. Sie wohnt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn und gibt Kurse in Kreativem Schreiben. Meine Meinung: Also ich muss gleich am Anfang meiner Rezension sagen, das dies der dritte Teil einer Reihe ist. Ich habe das aber erst nach Beendigung des Buches festgestellt. Geschadet hat es aber nicht. Ich kenne nun also den ersten Teil und den dritten. Beim lesen ist mir gar nicht wirklich aufgefallen das ein Teil in der Mitte fehlt. Man kann das Buch also auch alleinstehend lesen, ich bin der beste Beweis. Nun aber zu meiner Meinung. Der Schreibstil ist wirklich sehr flüssig und schön zu lesen. Auch finde ich das die Autorin viel Spannung in ihrer Geschichte aufbaut und bis zum Ende halten kann. Die Protagonisten sind einfach toll. Ich habe sie so gerne begleitet. Die Autorin ist ja Biologin und das merkt man dem Buch auch an. Sie weiß einfach was bei bestimmten Verletzungen passiert. Ein Thriller der mir richtig Spaß gemacht hat. Ich finde es in Büchern, und besonders Thrillern, immer sehr wichtig das es spannend ist, und das ist es hier definitiv. Ich habe mir natürlich jetzt noch den fehlenden Teil geordert. Klare Empfehlung.