Leserstimme zu
Rock my Soul

Wie lange bleibt ein Geheimnis ein Geheimnis?

Von: Jen Book
19.08.2019

Klappentext: Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen … Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird … Protagonist/Handlung: Kit hat es geschafft. Sie hat das vorspielen für die Band geschafft und darf nun Codys Platz einnehmen. Sie hatte nur nicht damit gerechnet, dass die erneute Begegnung mit Shawn weiterhin so schwindelerregende Gefühle in ihr auslösen würde. Denn beide haben eine gemeinsame, wenn auch kurze Vergangenheit. Das schlimme daran ist nur, dass Shawn sich scheinbar nicht daran erinnert. Während sich beide ein Spiel aus heiß und kalt betreiben, versucht Kit ihre Gefühle in Zaum zu halten, doch er macht es ihr einfach so unglaublich schwer, sauer auf ihn zu sein und die Euphorie der Konzerte strömt unaufhaltsam durch ihre Adern. Doch sagen kann sie es ihm nicht. Wie will man sich jemanden sagen, dass er ihr als Teenager das Herz gebrochen hat, als er ihr erster war und sich danach nie wieder gemeldet hat? Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist locker flockig und total mit Witz gespickt. Ich hab mich super in Buch zurecht gefunden und die Gefühle der Protagonisten mitempfunden. Es hat durch ihren Stil wirklich Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Cover: Tolles Cover und passend zum Inhalt des Buches. Spricht aber wohl hauptsächlich das weibliche Geschlecht an, bei der Sahneschnitte. Passt auch super zu Band eins und zwei, sodass man den Zusammenhang der Reihe sehen kann. Meinung: Oh mein Gott, ich liebe den Charakter Kit. Auch wenn ich mir zwischendurch dachte, dass sie etwas naiv denkt und handelt, hab ich sie unglaublich lieb gewonnen. Manchmal ist es etwas schwierig, ihre Gedankengänge nach zu vollziehen, weil man vielleicht in manchen Situation an ihrer Stelle einfach nachgefragt hätte. Ich glaube, ich hätte Shawn einfach, um es in Kits Worten zu sagen, den Arsch aufgerissen. Ich liebe das Zusammenspiel mit ihren Brüdern. Ich konnte mich so gut in die Familie hinein versetzen, dass ich dachte, ich gehöre dazu. Wirklich ein tolles Gefühl! Ich hätte noch etwas mehr Drama vertragen können, denn bis auf manche Szenen, war es doch recht harmlos. Aber auch das tut dem Herz zwischenzeitlich gut. Bin gespannt auf Band 4: Bestimmt geht es dann da um Mike ;)