Leserstimme zu
Eine kurze Geschichte der Menschheit

Eine unterhaltsame Zusammenfassung aller wichtigen Dinge.

Von: Royal Books
20.08.2019

Eine kurze Geschichte der Menschheit ist ein Buch über die Entwicklungsgeschichte der Menschen. Der israelische Historiker Yuval Noah Harari (Jahrgang 1976) lehrt Geschichte an der Hebrew University in Jerusalem mit einem Schwerpunkt Weltgeschichte. In seinem Weltbestseller, der in fast 40 Sprachen übersetzt wurde, fasst er die Evolutionsgeschichte des Menschen anschaulich zusammen und erläutert die Faktoren, die zur jeweils nächsten Entwicklungsstufe geführt haben. Harari hat sein Buch in vier Teile unterteilt und diese nochmal in zwanzwig Kapitel gegliedert. Wichtig ist hierbei die Unterteilung in drei Revolutionen, die i.d.R. leider nicht angesprochen bzw. unterrichtet werden: Die kognitive, landwirtschaftliche und wissenschaftliche Revolution.Trotz komplexer Themen bleibt das Buch sehr übersichtlich. Am Ende folgen die wissenschaftlichen Quellen, Bildquellen und Anmerkungen. Hararis Schreibweise ist für diese Sorte Buch genau die richtige, denn trotz eigentlich anspruchsvoller Themen fühlt man sich als Leser nicht überfordert. Die zahlreichen Fotos von archäologischen Funden sowie Tabellen und Zyklen zu den einzelnen Verläufen veranschaulichen Hararis Gedanken. Zudem findet er die perfekte Balance zwischen objektivem Informieren und sarkastischem bzw. satirischem Umgang mit der Vergangenheit. Daher wird es nie langweilig und man möchte am liebsten nie aufhören zu lesen. Fazit: Der Sachbuch-Beststeller ist in meinen Augen eine unterhaltsame Zusammenfassung aller wichtigen Dinge, die man als Mensch des 21. Jahrhunderts wissen sollte.