Leserstimme zu
Kiesel, die Elfe - Libellenreiten für Anfänger

Das Abenteuer um Kiesel geht in die nächste Runde :)

Von: Mona und Adriana von a_sky_full_of_books_n_stories
20.08.2019

Nachdem wir schon den ersten Band von Kiesel geliebt haben, durfte auch Band 2 nicht ungelesen an uns vorbei gehen. Mittlerweile besitzen wir neben den Büchern sogar noch die Hörbücher, weil uns die Geschichten einfach richtig gut gefallen. In Band 1 durfte Kiesel viele neue Freundschaften schließen und so gehört auch Unda nun dazu. Von ihr möchte Kiesel nun Libellenreiten lernen, aber aus ein bisschen Libellenreiten wird ein größeres Abenteuer. Warum genau, müsst ihr aber selbst herausfinden 😊 Das Cover passt hervorragend zu Band 1 und man erkennt sofort die Reihe wieder. Im Inneren gibt es wieder jede Menge hübsch aufgearbeitete Illustrationen von Billy Bock, die die Geschichte perfekt unterstreichen. Ganz vorne befindet sich die Karte des Veilchentals, die sofort ins Auge springt und sehr hilfreich ist, um die Orte des Geschehens nachzuvollziehen. Obwohl Kiesel eine ganz herzliche, liebe Art an sich hat, kommt immer mal wieder ihr kleiner Dickkopf und ihr Temperament zum Vorschein. Da erinnert sie mich sehr an meine Tochter und ich denke, dass genau das der Punkt ist, warum meine Tochter Kiesel so sehr liebt: Sie kann sich mit ihr identifizieren. Sie ist eine sympathische Protagonistin mit einem klugen Köpfchen und man fiebert richtig mit ihr mit. Auch ihre Freunde stehen ihr immer zur Seite und wir mögen jeden einzelnen. Ich würde jedem raten, mit dem ersten Band zu starten, weil dort die Erklärungen zu den einzelnen Feenarten und ihren Besonderheiten sehr verständlich beschrieben ist. Ohne dieses Vorwissen könnte es u. U. etwas weniger Spaß machen, weil einfach das Hintergrundwissen fehlt. Leider war das Buch, trotz seiner 137 Seiten, wieder viel zu schnell um. Der Schreibstil ist flüssig und kindgerecht verpackt. Ich konnte den Text ohne Probleme über längere Zeit vorlesen, da die Schrift auch eine angenehme Größe besitzt. Leider war das Buch trotz seiner 137 Seiten wieder viel zu schnell um. Dafür hat uns dann der Hinweis auf Band 3 namens „Die wilden Vier vom Drachenmeer“ umso mehr erfreut. 😊 Fazit: Mit „Kiesel, die Elfe: Libellenreiten für Anfänger“ hat Nina Blazon eine tolle Fortsetzung der Feenwelt rund um Kiesel und ihren Freunden geschaffen. Die Themen Freundschaft und Mut spielen dabei eine große Rolle und werden durch die wunderschönen Illustrationen perfekt in Szene gesetzt. Wir können Kiesel ohne Einschränkungen empfehlen, da sie mittlerweile unsere absolute Herzensreihe ist. Ich möchte mich an dieser Stelle noch beim cbj Verlag bedanken, der uns das Rezensionsexemplar über das Bloggerportal zur Verfügung gestellt hat. Wir hatten wieder sehr viel Freude mit Kiesel und ihren Freunden! 😊