Leserstimme zu
Queen of Air and Darkness

Großartiges Ende, bestes Buch der Shadowhunter Welt

Von: dragonfly_books
10.09.2019

Auch wenn ich nie ein richtiger Fan von den Shadow Hunter Bücher war, muss ich sagen, dass mich die neue Trilogie, die "dunkel Mächte" sehr gut gefallen hat. Um ehrlich zu sein sogar besser als die "Shadow Hunter" selbst. Klar, Jase und Clarie waren ein tolles Team und auch Alec und Magnus, sowie Simon und Isabel. Die Bücher haben mich beim Aufwachsen begleitet und ihre Geschichte ist beinahe so bekannt wie die von Harry Potter. Aber jetzt, wo ich Emma's & Julien's Geschichte gelesen, bzw. gehört habe, muss ich zugeben, sie sind in meinen Augen einfach besser. Die Blackthornes sind eine fantastische Familie, dazu noch Christina, Marc und Kieren, sowie Kit und Thy! Außerdem ist Band 3 der Reihe, Queen of Air and Darkness, in meinen Augen das bisher beste Buch aus der Schattenjäger Welt. Als ich das Buch begonnen habe, habe ich allerdings festgestellt, dass ich mich erst sehr schwer hinein gefunden habe. Zwischen Lord of Shadows und Queen of Air and Darkness lag sehr viel Zeit und ich hätte mir wirklich einen Flashback gewünscht. Die Geschichte geht genau in dem Moment weiter, in dem Band 2 endet, mit dem Tod von Livy. An sich ist das fantastisch, so hat der Leser nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben, aber ich persönlich hatte meine Schwierigkeiten. Dieses Buch ist großartig, spannend und zwar durchgängig spannend. Immer wieder faszinierend, auch hier, sind die Liebesgeschichten. Manchmak wundere ich mich doch was die Autorin hier zusammenbastelt. Eine Ode an die LGBTQ+ Community. An dieser Stelle möchte ich dazu auch einmal meinen Respekt dazu ausdrücken. Wenn man bedenkt, dass das erste Shadow Hunter Buch 2007 erschienen ist, dann ist das wirklich beeindruckend. Mein Fazit Queen of Air and Darkness ist großartig. Ich würde es, ebenso wie alle drei Bücher "Der dunkeln Mächte", jedem empfehlen der danach fragt oder nicht fragt.