Leserstimme zu
#KillTheRich - Wer Neid sät, wird Hass ernten

Atemberaubend - der Realität so erschreckend nah!

Von: Nele
11.09.2019

Beängstigend wie dicht an der Realität ein Thriller sein kann! Völlig vertieft in die Lektüre schaue ich vom Buch auf und höre die Nachrichten - Moment? Brasilien, Bolsonaro, EU, Groß Britannien, Russland, USA... Fiktion und aktuelles Weltgeschehen verweben miteinander. Man befürchtet geradzu, dass das Gelesene tatsächlich zum Thema der News in der Welt wird. Lucas Fassnacht beschreibt in #killtherich ein Szenario, das so fruchtbar vorstellbar ist. Hin und hergerissen zwischen "hoffentlich passiert soetwas nicht wirklich" und "was muss noch alles geschehen, bis die Masse sich erhebt und aufbegehrt". Spannend und mitreißend springt die Geschichte von einem Ort der Welt zum nächsten, verwirrt dabei jedoch nicht, sondern baut eine Neugier auf, die von Seite zu Seite trägt. Gepaart mit der Gewißheit, dass es gar nicht wirklich gut enden kann. Denn die aufgeführten Probleme dieser Welt bleiben. die Regierungsspitzen, die die hart erkämpfte Demokratie mit Füßen tritt. nicht nur in den immer wieder bekannten Brennpunkten dieser Welt, sondern auch in Ländern, wo man Demokratie sicher glaubte. Lukas Fassnacht untermauert seine Geschichte mit geschichtlichen Fakten und Einblicke in politische Hintergünde und Ränkeschmiede, bei denen man nur hoffen kann, dass es vielleicht doch nicht ganz so erschreckend ist. Ein Roman der fesselt, erschreckend und nahezu verzweifelnd . Man möchte hoffen, dass die Menschheit aufwacht und erkennt - aber bitte doch ohne die Gewalt, die in diesem Buch so plastisch und realistisch und leider so vorstellbar ausbricht. Lest dieses Buch!