Leserstimme zu
Blackout. Das ungekürzte Hörspiel

Unfassbar spannend und beängstigend zugleich

Von: Daniela Anders
24.09.2019

Also mal ganz im Ernst: dieses (Hör-)Buch macht Angst! Oder doch zumindest bringt es einen sehr zum Nachdenken! Warum? Weil es kein an den Haaren herbeigezogenes Szenario ist sondern so oder ähnlich sicherlich passieren könnte. Nämlich: Angriff auf die Stromnetze Europas und der USA. Mit der Folge, dass überall der Strom ausfällt und mehrere europäische Atomkraftwerke vor der Havarie stehen. Davon also erzählt "Blackout" von Marc Elsberg, dessen Hörbuch ich über das Bloggerportal Randomhouse hören durfte. Ganz genau geht es also um den Stromausfall und dessen Folgen, die gelinde gesagt wirklich beängstigend sind! Der Italiener Piero Manzano, ehemaliger Hacker und IT-Spezialist, entdeckt an seinem smarten Stromzähler zu Hause, dass dieser manipuliert wurde, zählt 1 und 1 zusammen und kommt zu dem Ergebnis, dass es sich nicht einfach nur um eine technische Panne sondern um einen Angriff handeln muss. Nach mehreren Anläufen schafft er es, seinen Verdacht und seine Erkenntnisse bei Europol anzubringen, gerät aufgrund seiner Vergangenheit und einiger Ungereimtheiten jedoch bald selbst in Verdacht, einer der Drahtzieher zu sein. Ab sofort ist er also auf der Flucht, gemeinsam mit der amerikanischen Journalistin Lauren Shannon. Beide erleben eine Menge furchtbarer Dinge und ich als Hörer leide da echt mit. Zu all dem kommt noch dazu, dass Piero Manzano noch immer unbedingt weiter hinter die Machenschaften kommen möchte, um die ganz große Katastrophe doch noch zu verhindern. Dafür nimmt er so einiges auf sich. Es ist ein zumindest am Anfang recht technisches Buch und ich hätte mir das eine oder andere Mal gewünscht, die Printausgabe zu haben und nicht das Hörbuch, damit ich schnell und unkompliziert hätte zurück blättern und diverse Passagen nochmals hätte nachlesen können für ein besseres Verständnis. Aber: dieses ungekürzte Hörspiel ist wirklich der Knaller! Super vertont mit vielen verschiedenen Sprechern (u.a. Dietmar Wunder als Erzähler mit seiner wirklich wunderbar samtigen Stimme und - mein Hörbuchliebling - Christoph Maria Herbst als Europol Kommissar Francois Bollard) und Geräuschen, die die Spannung nochmals zum Höhepunkt treiben. Eine wirklich mehr als gelungene Produktion eines wahnsinnig interessanten Buches! Mein Kompliment. Das Hörspiel umfasst 3 mp3-CDs mit einer Gesamtspielzeit von sage und schreibe 18 Stunden und 50 Minuten. Da sitzt man also schon eine Weile dran... jede Minute lohnt sich aber, versprochen! Von mir gibt es für dieses (Hör-)Buch ganz klar 5 von 5 Sternen 🌟🌟🌟🌟🌟 Und für die sensationelle Vertonung als Hörspiel nochmal einen Extra-Stern obendrauf: 🌟