Leserstimme zu
Die Altruisten

Ein Mann in einer Krise

Von: Matti
30.09.2019

In Andrew Ridkers Debütroman “Die Altruisten" geht es um die Familie Alter, die nach dem Tod der Mutter auseinanderbricht. Die Kinder Maggie und Ethan, beide in New York lebend, kommen der Einladung des Vaters nach, ihn nach zwei Jahren Funkstille im Elternhaus zu besuchen. Episodenartig, auf unterschiedlichen Zeitebenen erzählt, fügt sich das Familiengeflecht zusammen. Der Leser erfährt nicht nur den Werdegang und Verbleib der einzelnen Figuren, sondern auch ihre Begehrlichkeiten, Neigungen und Schwächen. Intelligent und unterhaltsam geschrieben, ein Roman voller Ideen, ohne blumig zu sein, ein Roman, den man zu schnell liest, ihn genießt und nicht mehr aus der Hand legen kann, bis man alles über die äußerst interessanten, unperfekten Figuren erfahren hat.