Leserstimme zu
Remember the Fun

Dieses Buch ist alles andere als "einfach nur eine Sommergeschichte". Es ist so viel mehr.

Von: cosis.bookworld
03.10.2019

Grundinfos: Aus dem Englischen von Eva Riekert Originaltitel: The Last Days of Us Originalverlag: Harlequin Taschenbuch, Broschur 368 Seiten € 9,99 [D] ISBN: 978-3-570-31186-8 Erschienen am 11. Juni 2018 Darum gehts: Adelaide, Australien: Der Roadtrip zu einem Konzert nach Melbourne wird für Zoey und ihre Freunde zum Sommer ihres Lebens. Zoey, die eigentlich ihrem Ex Finn hinterhertrauert (der wiederum inzwischen mit ihrer besten Freundin Cass zusammen ist), verliebt sich Hals über Kopf in Finns Cousin Luc, der jedoch ein tragisches Geheimnis verbirgt. Ein Geheimnis, das auf der Fahrt entlang der spektakulären Great Ocean Road eine ungeahnte Verbundenheit mit Zoey entstehen lässt ... Meine Meinung: Woooow...ich bereue es. Ich bereue es wirklich dieses Buch nicht in Ägypten am Strand vor einem Jahr gelesen zu haben, wie es geplant war. Stattdessen habe ich andere Bücher gelesen und dachte, dass ich ja nicht so viel verpassen würde. Es ist ja einfach nur eine Sommergeschichte. Aber dieses Buch ist alles andere als einfach nur eine Sommergeschichte. Es ist so viel mehr. Ich habe das Buch vor ein paar stunden angefangen zu lesen, da es mir Leid tat, dass ich dieses Rezensionsexemplar noch nicht gelesen hatte. Und dann habe ich angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören. Ich weiß wirklich nicht was ich zu dem Buch sagen soll. Es hat so viele verschiedenen Facetten und Geschichten, die allesamt wunderschön und trauig zu gleich sind. Der Klappentext verrätt einem nur, dass es um einen Roadtrip zu einem Konzert geht, bei dem Zoeys Ex und seine neue Freundin dabei ist. Und man erfährt nichts außer, dass Zoey irgenetwas von dem Plan ihren Ex zurückzugewinnen abhält. Aber es geht in diesem Bcuh um so viel mehr. Als aller erstes ist Zoey ein Charakter, den ich im Laufe des Buches sehr ins Herz geschlossen habe. Ihre Geschichte macht einen großteil der Handlung des Buches aus und man fühlt so sehr mit ihr mit und kann ihre Handlungen und Gefühle nachvollziehen. Die erfährt eine wunderbare Entwicklung in dem Buch und es ist so schön alles zu lesen. Luc ist ein Charakter, bei dem man von Anfang ahnt, dass da mehr dahinter steckt, wie er sich verhält, aber ich hätte nie gedacht, dass es das ist, was am Ende rauskommt. Ich werde dies ganz sicher nicht spoilern, abe ich kann sagen, dass ich Tränen in den Augen hatte. Finn war ein Charakter, den ich nicht ausstehen konnte und ich war sehr froh, dass ihm keine größere Zeit gewidmet war. Man könnte annehmen, dass es zu einer Dreiecksbeziehung kommt, allerdings war ich sehr froh, dass es ohne größeres Drama ging. Das hätte auch nicht wirklich zum Buch gepasst. Jolie habe ich unfassbar in mein Herz geschlossen. Dieses Mädchen ist so energievoll und ein wunderbarer Charakter, der nur so von Freude sprüht. Ich war komplett am Ende, als am Ende rauskam, was rauskam, vor allem, dass es etwas mit dieser unfassbar glücklich wirkenden Jolie zu tun hat. Ich musste auf den letzte Seiten so heulen und ich glaube ich habe noch nie so stark geweint bei einem Buch. Ich habe zwar schon öfter Tränen verdrückt, da ich auch ziemlich sentimental bin und mir bei traurigen Stellen, auch in filmen, immer gleich die Tränen kommen. Aber wirklich stärker "geweint" habe ich noch nie bei einem Buch. Doch dieses hat mich dazu gebracht. Die Autorin kann so verdammt emotional schreiben und einen einfach an dieses Buch fesseln, sodass es einen nicht mehr los lässt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen und musst ewissen, wie es weiter geht. Das Buch ist alles andere als "einfach nur eine Sommergeschichte". Es ist so viel mehr. Ich kann euch nur raten, dass ihr dieses Buch in die Hand nehmt, euch an einenen gemütlichen ruhigen Ort mit Taschentüchern setzt, wenn euch bei traurigen Stellen auch Tränen in die Augen kommen und einfach lest. Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar.