Leserstimme zu
Queen of Air and Darkness

Einfach fantastisch

Von: Jill von Letterheart
09.10.2019

>>Kein flüssiger Einstieg<< Die meisten kennen es sicher – auch wenn man die Bücher noch so sehr geliebt hat, fällt einem nach einer gewissen Zeit oftmals der Einstieg in den Folgeband schwer. In diesem Fall war mir die Story aber eigentlich noch unglaublich präsent und dennoch habe ich mich ein wenig schwer getan. So habe ich das Buch erst einmal zur Seite gelegt, weil es einfach zu schade gewesen wäre. Nach ein paar Wochen habe ich dann einen neuen versuch gestartet und mich einzig und allein auf diese Geschichte konzentriert, was sie auch wirklich verdient hat und mich wieder genauso verliebt, wie in die beiden vorherigen Bände. Vielleicht lag es auch daran, dass hier jetzt einfach unglaublich viel zusammengeführt was, was Cassandra Clare zuvor aufgebaut hat. So geht auf keinen Fall die Spannung verloren, nur müssen eben wesentlich mehr Aspekte bedient und vor allem auch bedacht werden. Was mich immer wieder erstaunt ist, dass die Autorin trotz der immensen Seitenzahl es schafft, den Spannungsbogen immer aufrecht zu erhalten, sich nicht an gefühlt unnötigen Details aufzuhalten, sondern lediglich die Story immer mehr aufleben lässt. Eventuell wäre an dieser Stelle nochmal zu erwähnen, dass auch wenn ich nicht das Gefühl hatte, dass mir etwas entgeht oder ich es nicht verstanden hätte – trotzdem hatte ich bei Queen of Air and Darkness das erste Mal das Gefühl, dass es mir leichter gefallen wäre, das Geschehen zu verfolgen, wenn ich alle Reihen der Autorin vorher gelesen hätte. >>Ein unglaubliches Ergebnis<< Und auch, wenn ich mich mit dieser reihe schon ein wenig gespoilert habe, werde ich dennoch alle anderen Bücher der Autorin lesen – ich bin absolut überwältigt von ihrem Schreibstil und dem Worldbuilding. Vielleicht sind die Ideen an sich nichts Außergewöhnliches, aber der Weg dort hin ist es auf jeden Fall. Seltenst bekommt man so viel Emotionen, Drama und Spannung geboten wie hier. Es ist einfach immer wieder eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle und jeder einzelne Charakter schafft es, sich als etwas wirklich Besonderes auszuzeichnen. Gerade nachdem mich der zweite band so tief traurig zurückgelassen hat, habe ich hier in den Anfängen Trost gefunden. Kein Gefühl wird vergessen und niemand auf der Strecke gelassen. So fühlt es sich immer wieder an wie nach Hause kommen, ein Wiedersehen mit Freunden und der Familie – welcher Autor möchte nicht genau das erreichen? Außerdem finde ich es immer wieder bemerkenswert, wie bei weitem nicht nur die Protagonisten im Vordergrund stehen, sondern auch jeder Nebencharakter es schafft, sich ein Platz im Leserherz zu erobern und im Kopf zu bleiben. Wer aber denkt, dass ihn hier ein glatter Abschluss erwartet, kann sich besonders auf die letzten Seiten freuen. Ich sag nur so viel: ich bin gespannt! FAZIT Obwohl mir der Einstieg in diesen Band wirklich nicht so leichtgefallen ist wie erhofft, konnte mich Cassandra Clare auch mit Queen of Air and Darakness wieder absolut überzeugen. Zwar ist es nicht mein Lieblingsband der Reihe, aber immer noch ein wahres Meisterwerk! Diese Reihe sollte man sich auf jeden Fall nicht entgehen lassen.