Leserstimme zu
Deutschland verdummt

aufrüttelnd und gut lesbar

Von: Bücherwurm aus Wiesbaden
10.10.2019

Aus Sicht eines Jugendpsychiaters prangert der Autor das Bildungssystem in Deutschland an: Offener Unterricht, autonomes Lernen, Schreiben nach Gehör, Abschaffung von Noten, Schreibschrift und Diktaten, Inklusion, keine feste Sitzordnung – all diese „Experimente“ führen seiner Meinung nach dazu, dass sich Kinder nicht mehr altersgerecht entwickeln können. Sowohl Eltern als auch Lehrer verlieren zunehmend ihre Vorbildfunktion, an denen sich Kinder orientieren können. Kindergärten und Schulen seien „Stätten des organisierten Verwahrens“ mit zu hohem Lärmpegel. Zu viele Schüler mit unterschiedlichen Bedürfnissen sollen von zu wenigen Lehrern dasselbe Wissen beigebracht bekommen. In einem Fazit werden die Kernaussagen jedes Kapitels zusammengefasst. Viele Eltern und Lehrer kommen in Interviews zu Wort. Der Autor gibt viele Tipps, was anders laufen müsste, um unseren Kindern wieder ein adäquates Wissen zu vermitteln. Ein aufrüttelndes, aber gut lesbares Buch für Eltern, Lehrer und Politiker.