Leserstimme zu
Es

Lieblingsbuch

Von: Selina N
17.10.2019

Durch die kürzlich erschienene zweite Verfilmung der Romanvorlage ist Stephen Kings wahrscheinlich bekanntestes Werk wieder in aller Munde. Und das zu Recht. Mit seinen über 1500 Seiten ist dieses Buch sicherlich keine leichte Lektüre, jedoch wurde ich so in ihren Bann gezogen, dass mich das wenig störte. Die Geschichte erzählt von einem Killer-Clown, der sein Unwesen treibt und sieben Freunden, die versuchen ihn aufzuhalten. Was erst einmal recht simpel und unspektakulär klingt hat jedoch so viel mehr Tiefgang als ursprünglich gedacht. Wie von King nicht anders gewohnt sind seine Charaktere wieder einmal unglaublich toll ausgearbeitet und wirken geradezu lebendig. Die Geschichte selbst springt zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her und schafft es damit durchgehend die Spannung aufrecht zu erhalten. Während die Geschichte laut Klappentext zwar eigentlich von Pennywise dem Clown, handelt und dieser auch bestimmt nicht zu kurz kommt, so ist dieses Buch jedoch noch so viel mehr als eine einfache Schauergeschichte. Es handelt von Freundschaft, dem Erwachsen werden, der ersten Liebe und Zusammenhalt. Dieses Buch zeichnet sich vor allem durch seine Charaktere aus und auch wenn es Plot-technisch nicht immer rasant zugeht, so ist es vor allem der Club der Loser, der den Leser in den Bann zieht. Ich bin einfach hin und weg. Für mich ist dieses Buch nicht nur ein absolutes Lesehighlight, es hat sich auch rasend schnell zu einem meiner absoluten Lieblingsbücher entwickelt.