Leserstimme zu
Das Leben und andere Zaubertricks - Depression and Other Magic Tricks

Irritierende Formatierung von Gedichten und generell sehr flach

Von: Steffy
22.06.2020

Dem Titel zufolge habe ich etwas anderes erwartet. Ich habe gehofft mehr über ihre Depressionen zu lesen, ihren Umgang damit und wie es sich für sie anfühlt, doch wurde ich überwiegend mit Texten über eine vergangene Liebe gegenübergestellt, die mich eher wenig berührt haben. Manche Seiten fühlten sich an wie Platzhalter um Seiten zu füllen. Zusammengewürfelte Worte die keinen Zusammenhang ergeben. Einige Zeilen waren wirklich schön ausgedrückt, doch als Sammlung war es eher enttäuschend. Es gab keinen roten Faden zwischen den einzelnen Texten ich war eher damit beschäftigt die Gedichte zu entziffern, denn die Formatierung einiger Texte war doch recht eigenwillig und unverständlich für die ausgewählten Themen. Es war nichts Ganzes, nichts Halbes, fühlte sich nicht völlig entwickelt und ausgeschöpft an. Ich habe mir im Anschluss die Performance des Slams „Explaining my Depression to my Mother“ der Autorin angesehen, für das sie bekannt ist und der Auftritt war unglaublich bewegend und stark, dass alles was ich zuvor gelesen habe sich eher blass anfühlt. Die bilinguale Aufmachung finde ich dennoch sehr gelungen. Es ist ein nettes Buch. Kurz, doch leider nichts was im Sinn bleibt oder an das man sich gerne zurück erinnert.