Leserstimme zu
Wildnis: Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind

Farbenfroh gestaltet und sorgt für Verständnis von Artenvielfalt

Von: Sommerlese
28.10.2019

Im Prestel Verlag erscheint mit "Wildnis - wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind" ein bebildertes Tierbuch für Kinder ab 6 Jahren. Der Text stammt von Mia Cassany und die Illustrationen stammen von Marcos Navarro. Dieses Buch bringt Kindern mit ganz besonderen Illustrationen seltene, zum Teil vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen näher und zeigt ihren Lebensraum an exotischen Orten. Es geht in einzigartige Nationalparks, die diesen bedrohten Arten Schutz bieten und man lernt auch ihre natürliche Umgebung und ihre Mitbewohner kennen. Eine Weltkarte zeigt die Regenwälder und Dschungel, die im Buch vorgestellt werden. Auf großformatigen Doppelseiten kann man dann viele verschiedene bedrohte Arten entdecken: Vögel, Schlangen, Frösche, Leguane, Leoparden, Tiger, Gorillas, Pandas, Wölfe... Am Ende des Buches werden Lebensräume und einzelne Tiere noch einmal mit etwas mehr Details vorgestellt. Die Tierwelt ist gefährdet, ihre Lebensräume sind bedroht, deshalb werden immer mehr Gebiete unter Naturschutz gestellt und in Nationalparks umgewandelt. Nur so sind die Wunder der Natur zu erhalten. Die vorgestellten Schutzgebiete sind u.a. der Amazonas, der Sinharaja Tropenwald in Sri Lanka, der Niokolo-Koba Nationalpark im Senegal mit den letzten Flachland-Gorillas, die Rainbow-Falls auf Hawaii und der Nationalpark Queensland in Australien mit dem Bennett-Baumkänguru. Weltweit gibt es solche Parks, die den seltenen Tierrassen Rückzugsgebiete und Überlebensmöglichkeiten bieten. Für Kinder bieten die herrlich bunten und ein wenig abstrakten Bilder eine unterhaltsame und lehrreiche Gelegenheit, die Tiere im Gewirr von Blättern, Lianen und Dschungeldickicht zu entdecken und etwas über sie zu erfahren. Das Ganze hat den Charme von Wimmelbildern und beeindruckt mit seinen unbeschreiblich schönen Darstellungen von Szenen in der Natur. Die Bilder können sich Kinder allein anschauen, die kurzen Texte über die Nationalparks und Tiere muss man Kindern vorlesen. So lernen sie nicht nur die verschiedenen Lebensräume näher kennen, sondern auch die verschiedenen Klimazonen auf der Erde. Es fehlen allerdings die arktischen Lebensräume. Dennoch werden Kinder hier für seltene Tierarten und besondere Lebensräume sensibilisiert und erkennen schon früh die Wichtigkeit von Natur- und Artenschutz. Seltene Tiere und wilde Natur bekommt hier eine künstlerische Plattform, die nicht nur Kinder bezaubern wird. Ein wichtiges und kindgerechtes Buch über den Schutz bedrohter Arten.