Leserstimme zu
Tödliche Sonate

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!!!

Von: Peter Demuth aus Ahrweiler
30.10.2019

Ab dem Moment in dem ich die ersten Sätze gelesen hatte viel es mir von Kapitel zu Kapitel schwerer das Buch weg zu legen und die Nächte wurden immer kürzer weil es immer länger dauerte bis endlich die Nachttischlampe gelöscht wurde :-) Auch ohne "Kenner" der klassischen Musik und noch weniger ein Kenner dieser "Szene" zu sein nimmt einen Commissario Di Bernardo von Anfang mit, führt einem durch sein geliebtes Rom und man ist inmitten eines Kriminalfalls zwischen Intrigen, Familie, Musik-Agenturen und vielen spannenden Charakteren. Auch die "Besuche" beim großen Stradivari und seinen Söhnen im 17/18te Jahrhundert habe ich sehr genossen. ich will an dieser Stelle nicht zu viel erzählen aber Roman- und Krimifans werden das Buch lieben!