Leserstimme zu
ROKI - Kuddelmuddel im Klassenzimmer

Lustige Geschichte, nicht nur für Jungs

Von: Daniela
30.10.2019

Der Wissenschaftler Adam hat einen kleinen Roboter (Roki) erfunden, der fast alles kann, besonders bei den Hausaufgaben helfen 😉 Paul ist Adams Nachbar und würde sehr gerne seinen besten Freund Roki (Roboterkind) in die Schule mitnehmen, aber Adam erlaubt es nicht. Es wäre zu gefährlich, da der fiese Professor Neklapil den kleinen Roki entführen will. Wie überall, kommt auch bei Adam die Müllabfuhr vorbei und die Müllmänner erwähnen, dass Roboter Elektromüll wären. Während Paul in der Schule ist, langweilt sich Roki und daher tut er so, als wäre er kaputt und die Müllmänner nehmen ihn mit. Sie bringen Roki in der Schule. Dort versucht der Hausmeister Elektromüll zu reparieren. Roki bekommt Strom und funktioniert wieder. Danach geht es in der Schule turbulent zu, auch als Professor Neklapil, verkleidet als Reporter, auftaucht. Den Autoren Angelika Niestrath und Andreas Hüging ist die schöne, lustige und spannende Geschichte wunderbar gelungen. Sie verarbeiten in der Geschichte wichtige Themen (künstliche Intelligenz, Datenschutz) und vermitteln Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Hilfsbereitschaft. Der Sprecher Oliver Rohrbeck liest fantastisch und nimmt uns Zuhörer gefangen! Die mitreißenden Songs von Andreas Hüging lockern die Geschichte auf. Die Handlung ist amüsant und spannend. Die Charaktere sind liebenswert, wir fanden Paul, den Kater Pendler und die Möpse sehr sympathisch. Roki haben wir gleich in unser Herz geschlossen. Die anderen Charaktere waren auch sehr interessant. Die Geschichte “Roki – Kuddelmuddel im Klassenzimmer“ hat uns sehr gut gefallen und die ganze Familie hatte ihren Spaß beim Hören! Ich kann das Hörbuch absolut empfehlen und vergebe 5 Sterne.