Leserstimme zu
Hetty Flattermaus fliegt hoch hinaus

Eine Fledermaus entdeckt die Welt

Von: nil_liest
01.11.2019

Wer träumt nicht von großen Abenteuern außerhalb der eigenen ausgetretenen Pfade? Genau! Eigentlich jeder und vor allem jedes Kind und eben auch die kleine Hummelfledermaus Hetty! In diesem ersten Band der neuen Reihe „Hetty Fledermaus fliegt hoch hinaus“ von Annette Roeder lernen wir die stürmische Hetty kennen, die mit großer Neugierde die Welt entdecken möchte. Aber ihre Mutter ist ängstlich und hat einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und verbietet es ihr. Hetty widersetzt sich ihrer Mutter trotz des umgehängten Ultraschall-Peilsenders, den ihre Mutter ihr umhängt. Hetty macht sich unerlaubt auf in die Welt draußen und das ist in ihrem Fall der Schlossgarten mit all seinen aufregenden Geheimnissen. Begleitet wird sie von ihrer besten Freundin Fidelia und einem neuen Freund, den sie im Laufe des Buches kennenlernt, Spitzmausjunge Möppelchen Pi. Natürlich entdeckt Hetty viel, erlebt Abenteuer und kommt wieder heil zu Hause an. Einzige Kritik an dem Buch gilt der Mutterfigur, die ihrem Kind einen Peilsender umhängt und helikopdernd das Kind beschützen möchte. Auch das Ende hätte aus meiner Sicht anders ausgehen können zwischen Mutter und Kind. Aber auch hier kann man diesen Ausgang als Diskussionsgrundlage nutzen wie es in der eigenen Familie gemacht wird und wie man miteinander umgeht. Das war bei uns sehr bereichernd. So viel zum Inhalt, insgesamt ein nettes Vorlesebuch für Kinder ab 5 Jahre. Leichte Kost und gut für Kinder geeignet, die es lieber etwas ruhiger haben und nicht zu spannend. Es passiert viel, aber eher moderater Natur, da muss man sich nie gruseln. Vor allem ist es ein wunderbares Buch rund um Freundschaft, Hilfsbereitschaft und die Welt mit offenen Armen und Augen zu entdecken! Und das ist viel und in der heutigen Zeit sehr wertvoll! Herrlich sind die Wortschöpfungen und die witzigen Reime ("Ich hab voll Pappelbock auf Schneckengalopp"). Neben witzigen Schimpfwörtern ("feige Geige") und Reimen sind dann aber die Sätze zum Teil doch recht lang und etwas kürzer hätte es mehr Pep. Besonders lobend möchte ich die tollen Illustrationen von Julia Christians erwähnen. Eine Fülle an tollen Bildern ist auf fast jeder Seite. Wunderbar liebevoll und detailliert ist das Buch illustriert! Fazit: Ein charmantes Vorlesebuch mit liebevollen Illustrationen ab 5 Jahren.