Leserstimme zu
HOW TO - Wie man's hinkriegt

Interessant!

Von: Marco Losch
09.12.2019

Mein Fazit: Titel und Vorwort haben zumindest für mich den Kern des Buches nicht richtig wiedergegeben: Hier geht es oft eben nicht darum zahlreiche Alternativen für normale Probleme auszuprobieren, sondern vielmehr nutzt Munroe eine normale Aufgabe, um absurde Fragestellungen nachzugehen. So geht es im Kapitel ums Klavier spielen, nicht um alternative Möglichkeiten ein Klavier zu bedienen, sondern darum, wie ein Klavier erweitert werden müsste, um alle möglichen Töne abzubilden. Im Kapitel über Notlandungen werden absurde Szenarien durch Astronaut Chris Hadfield überprüft und weiter hinten kann man erfahren ob und wie ein Lavagraben um das Haus herum gebaut werden kann - Es erinnert also mehr an eine Kreuzung zwischen "What If" und einem guten Alltagsphysikbuch. Da m.E. die ersten zwei Kapitel nicht gerade die besten, aber das Buch hat mich dann doch überzeugt. Man lernt viel und Munroe hat ein Händchen für interessante "Fun Fakt", die er immer wieder einbaut. Die Witzrate ist etwas gesunken - insbesondere gegenüber Thing Explainer - sind dabei aber selbstironischer und weniger technisch. Wer What If mochte, wird das auch mögen!