Leserstimme zu
Monument 14: Die Flucht (2)

Spannung pur

Von: Leseengel
22.04.2015

KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN Auch der 2 Teil der Trilogie gefällt mir sehr gut. Dieser beginnt genau da wo Teil 1 endet. Ich denke wenn man Teil 1 nicht gelesen hat, wäre es schwer in dieses Buch hinein zu finden. So war es für mich aber sehr einfach, vorallem da ich direkt davor Band 1 gelesen habe. Es geht somit auch gleich spannend los, da Band 1 spannend endet, hab ich auch nichts anderes erwartet. In diesem Teil habe ich noch mehr mitgefiebert, als im 1 Band. Was vielleicht auch daran liegt, dass mir die Charaktere Stück für Stück näher gekommen sind und mich immer mehr in ihren Bann ziehen konnten. Nach und nach erfährt der Leser nämlich immer mehr über diese. Einige finde ich echt niedlich, besonders auch die Zwillinge mag ich einfach, auch wenn man über diese gar nicht so viel erfährt. Der Schreibstil ist auch hier sehr ansprechend und das Buch lässt sich somit flüssig lesen. Ich denke auch für Jugendliche ist es gut verständlich und angenehm zu lesen. Wie die Geschichte sich immer weiter entwickelt und die Jugendlichen teils im Laden bleiben und sich teils auf den Weg machen und was für Gefahren beiden Gruppen drohen finde ich gut ausgearbeitet. Auch wie sie damit umgehen und welche Gedanken sie sich anschließend machen ist für mich gut nachvollziehbar und finde ich sinnvoll. Gerade das teilweise schlechte Gewissen hinterher ist doch irgendwie angebracht, gerade da es ein Jugendbuch ist. Ich finde es auch super, dass beim Kapitel immer bei steht, wer gerade schreibt, welcher Tag ist, bzw wie weit die Kids gerade auf ihrem Weg sind. Das macht das ganze sehr übersichtlich. Auch welche Auswirkungen das Giftgas immer noch hat und das diese so deutlich beschrieben sind. Bei allem was die verschiedenen Regierungen entwickeln ist es ja gar nicht so unwahrscheinlich, dass es solche gefährlichen Gase, Flüssigkeiten wie auch immer, auch in unserer realen Welt irgendwo gibt.