Leserstimme zu
Flavia de Luce 4 - Vorhang auf für eine Leiche

Gute Geschichte

Von: Leseengel
22.04.2015

Ich hatte zuvor noch keinen anderen Band um Flavia de Luce gelesen. Hatte aber schon mal einige Bücher von diesen im Blickfeld. Dass ich noch keins gelesen habe, tat dem Buch aber keinen Abbruch. Dies ist eine eigenständige Geschichte für sich - so das ich sie gut verstehen konnte. Auch die Charaktere sind so beschrieben, dass man sie sich auch ohne Vorkenntnisse vorstellen konnte. Ich denke wenn man die anderen Bücher gelesen hat, hat man noch mehr Kenntnisse über die verschiedenen Protagonisten. Teilweise wurden auch kurze Anspielungen auf andere Fälle gemacht. Aber das fand ich nicht tragisch. Trotzdem kann ich mir vorstellen, auch vorher gegangene Bände noch zu lesen - ohne dass es ihnen an Spannung fehlt. Sprachlich ist dieses Buch relativ einfach gehalten. Die Sätze sind meist relativ kurz - und keine Schachtelsätze. Die Wortwahl ist so, dass eigentlich jede Erwachsene Person, dieses Buch verstehen kann. Zwischendurch gibt es Begriffe aus der Chemie, die aber eigentlich auch erklärt werden. Von daher fand ich auch diese nicht schlimm. Es war auch zum Glück nicht zu viel davon. Mehr hätte es meiner Meinung nach nicht sein dürfen, sonst wäre das Buch an diesen Stellen für mich zu langweilig geworden. Diese Begriffe, Erklärungen sind nicht unbedingt notwendig, ich denke auch wenn man den Bezug zur Chemie in dem meisten Fällen weg gelassen hätte, wäre das Buch trotzdem gut verständlich gewesen. Der Spannungsaufbau ist vorhanden. Zunächst lernt man erstmal die Umgebung, Charaktere kennen, danach fängt es dann Stück für Stück an spannender zu werden, bis es schließlich auch seinen Höhepunkt erreicht, der lange anhält. Ich denke es hätte schon zu Beginn ein wenig spannender sein können. Aber das tut dem Buch keinen Abbruch, denn sonst ist die Spannung vorhanden. Die Charaktere gefallen mir auch gut. Und ich habe Lust ein weiteres Buch über Flavia und ihre Fälle zu lesen.